Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Karl Popper: Alles Leben ist Wissen und Wollen

18.09.2014 - (idw) Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Anlässlich des 20. Todestages von Karl Popper beleuchtet ein Vortrag an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt seine evolutionsphilosophischen Arbeiten. Sir Karl Raimund Popper, geboren am 28. Juli 1902, ist einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, der vor allem als Begründer des Kritischen Rationalismus bekannt ist. Lange Zeit hat er sich aber auch mit der Evolutionstheorie von Darwin beschäftigt und etwa 100 Schriften zu diesem Thema verfasst. Der Vortrag des Schriftstellers und Popper-Experten Hans-Joachim Niemann bietet die Möglichkeit, diesen wenig bekannten Aspekt aus Karl Poppers Werk kennenzulernen.

Karl Popper-Sammlung an der AAU
Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist mit Karl Popper in ganz besonderer Weise verbunden: 1995 erhielt die Universität anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens die Karl Popper-Sammlung von Bund und Land Kärnten geschenkt. Die Karl Popper-Sammlung verwaltet die aus dem Nachlass des Philosophen erworbenen Bücher, Korrespondenzen, Manuskripte und anderen Schriften und stellt diese zur wissenschaftlichen Auswertung bereit. Die Sammlung umfasst 378 Bände bibliophile Literatur, die Arbeitsbibliothek mit 7.200 Bänden aus diversen Wissensgebieten, rund 2.000 Sonderdrucke und 61 Laufmeter Zeitschriften-Hefte. Für Popper-ForscherInnen stellen vor allem die 462 Archiv-Boxen der Hoover Institution Archives aus Stanford, Kalifornien, das Herzstück der Sammlung dar. Diese beinhalten Kopien der Manuskripte zu Publikationen und Vorträgen auch der gesamten Briefkorrespondenz Karl Poppers bis zum Jahre 1984.
Diese Vielfalt macht auch die Einzigartigkeit der Sammlung aus, wie Lydia Zellacher, Direktorin der Universitätsbibliothek, erklärt: Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt besichtigen die Sammlung und nutzen sie für ihre Forschungen. Sozusagen hat die Sammlung die Universität Klagenfurt auf die wissenschaftliche Landkarte gebracht. Nach wie vor werden Popper-Werke weltweit publiziert, neu aufgelegt und in exotische Sprachen übersetzt. So wächst die Sammlung noch immer und wird stetig erweitert.
Die Rechte an den Werken und Korrespondenzen Karl Poppers wurden 2008 der Alpen-Adria-Universität/Karl Popper-Sammlung übertragen und werden seither vom Karl Popper-Copyright Büro verwaltet.

Vortrag:
Hans-Joachim Niemann:
Alles Leben ist Wissen und Wollen. Karl Poppers Evolutionsphilosophie
Mittwoch, 24. September 2014, 17.00 Uhr
Universitätsbibliothek, Lesesaal Ebene 3
Anmeldungen bitte an karl.popper-foundation-klagenfurt@aau.at oder unter 0463 2700-4126

Am 24. September ist die Karl-Popper-Sammlung ab 16:00 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Weitere Informationen:http://ub.uni-klu.ac.at/cms/sondersammlungen/karl-popper-sammlung/ - Karl Popper-Sammlung
uniprotokolle > Nachrichten > Karl Popper: Alles Leben ist Wissen und Wollen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284651/">Karl Popper: Alles Leben ist Wissen und Wollen </a>