Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Rostocker Zoologen mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet

19.09.2014 - (idw) Universität Rostock

Die evolutiven Veränderungen des Herzens und des Arteriensystems der Gliederfüßer sind einer der Schwerpunkte in der Abteilung Allgemeine & Spezielle Zoologie des Instituts für Biowissenschaften. Jonas Keiler untersucht im Rahmen seiner Doktorarbeit das Kreislaufsystem von Zehnfußkrebsen. Nun ist eine Publikation, die ein Teil der kumulativen Dissertation von Jonas Keiler darstellen wird, mit dem Reinhard-Rieger-Award in Zoomorphology 2014 ausgezeichnet worden. Dieser mit 3.000$ dotierte Preis wird von den Wissenschaftsverlagen Wiley und Springer für die jeweils beste Publikation des Jahres im Bereich der Zoomorphologie (also der Strukturforschung an Tieren) ausgelobt. Eine internationale Jury wählt dann unter den in den führenden Zeitschriften des Fachgebietes, Journal of Morphology und Zoomorphology, erschienenen Arbeiten aus.

Die ausgezeichnete Publikation der Rostocker Zoologen beschäftigt sich mit dem Kreislauforganen der Einsiedlerkrebse und Königskrabben. Einsiedlerkrebse in ihren Schneckenschalen kennt sicher jeder meint Jonas Keiler, auch die Kamtschatkakrabbe, die vor Jahrzehnten nach Norwegen importiert wurde und die für Feinschmecker ein überaus begehrtes Objekt darstellt, kennen vermutlich die meisten. Dass die Kamtschatkakrabbe (und andere Vertreter der Königskrabben) direkte Nachfahren von Einsiedlerkrebsen sind, wird seit über 100 Jahren diskutiert und gilt inzwischen als gesichert, obwohl man schon sehr genau hinschauen muss, um die Verwandtschaftsbeziehungen zu erkennen, stellt Prof. Richter fest, der sich mit der evolutiven Abstammung der Königskrabben nun schon seit mehr als 20 Jahren beschäftigt. Herrn Keilers Befunde ergänzen sehr gut unsere bisherigen Vorstellungen und auch die Visulisierung dieses komplexen Organsystems ist perfekt gelungen, ergänzt Dr. Wirkner.

Über diesen in der Community sehr angesehenen Preis muss man sich einfach freuen, da damit auch insgesamt die sehr erfolgreiche und produktive Arbeit, die unter der Federführung von Dr. Wirkner hier geleistet wird, eine schöne Würdigung erfährt, findet Prof. Richter.

Prof. Dr. Stefan Richter
Universitaet Rostock
Allgemeine & Spezielle Zoologie
Institut fuer Biowissenschaften
Ph. ++49(0)381 498 6260
Fax. ++49(0)381 498 6262
Email: stefan.richter@uni-rostock.de
http://www.zoologie.uni-rostock.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Rostocker Zoologen mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284713/">Rostocker Zoologen mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet </a>