Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Professorin der Hochschule Koblenz gewinnt European Ceramic Context 2014

22.09.2014 - (idw) Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Die niederländische Künstlerin Anne Wenzel derzeit Vertretungsprofessorin am Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz hat den European Ceramic Context 2014 in der Kategorie Established Artist gewonnen. Damit ist sie eine von zwei Preisträgern des mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreises. Den zweiten Preis in der Kategorie Neues Talent konnte James Rigler aus dem Vereinigten Königreich für sich gewinnen. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit den hervorragenden technischen Fertigkeiten von Anne Wenzel. In ihren Arbeiten benutzt Wenzel die versteckten Möglichkeiten des Brennvorganges sowie die konkrete Anwendung von Temperatur und Glasur. Der künstlerische Prozess, Zufall und Risiken sind Teil ihrer Skulpturen, die dadurch eine sehr starke, eindrucksvolle Wirkung bekommen. Die Jury hat sich damit für Werke entschieden, bei denen die Struktur und der Prozess der Keramikentstehung eine entscheidende Rolle spielen.

Ein wichtiger Aspekt in der Kunst sei es, so die Jury, nicht nur die vordergründige Intention des Künstlers zu sehen. Anne Wenzel wirft mit ihren Werken, wie viele andere Künstler ihrer Zeit, immer auch Fragen auf die nicht offensichtlich sind: zu Politik, zur Geschichte oder zu den Spannungen und sozialen Fragen unserer Zeit. Gleichsam wunderschön und beunruhigend nutzt Anne Wenzel keramische Traditionen Gestalt, Vielseitigkeit, Substanz und zeigt uns gleichzeitig mit einem frischen Blick, wie der Entstehungsprozess der Keramik mit gesellschaftlichen Auffassungen verwoben werden kann.

Noch bis zum 7. November können Kunstinteressierte auf dem internationalen Keramikfestival im dänischen Bornholm die ganze europäische Palette der Keramik- und Glaskunst erleben. Insgesamt 120 Künstler aus 30 europäischen Ländern zeigen im Rahmen von zwei großen Ausstellungen ihre Werke.

Das Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz bietet als eine der wenigen international hochrangigen Einrichtungen der bildenden Kunst ausgesuchten, talentierten jungen Leuten eine umfassende künstlerische Ausbildung mit dem Schwerpunkt moderne Skulptur und den Materialfeldern Keramik und Glas. Das Institut arbeitet eng mit renommierten, international agierenden Künstlern zusammen, die dort regelmäßig auch als Dozenten tätig sind. Weitere Informationen:http://www.europeanceramiccontext.com/http://www.annewenzel.nl/sculpture/index.php
uniprotokolle > Nachrichten > Professorin der Hochschule Koblenz gewinnt European Ceramic Context 2014
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284789/">Professorin der Hochschule Koblenz gewinnt European Ceramic Context 2014 </a>