Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

BMBF fördert Professional MOOC an der Fachhochschule Lübeck

23.09.2014 - (idw) Fachhochschule Lübeck

Fachhochschule Lübeck entwickelt neue offene Online-Kursangebote für Berufstätige im Wettbewerb 'Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschule' im Projekt pMOOC (Professional Massiv Open Online Courses). Die Fachhochschule Lübeck ist mit ihrem Institut für Lerndienstleistungen (ILD) weiter auf Erfolgskurs. Sie hat beim Bundesministerium für Bildung und Forschung im Wettbewerb Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschule erfolgreich ein mit 1,3 Mio. EUR dotiertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt platzieren können. Bis 2017 wird sie in dem Projekt pMOOC (Professional Massiv Open Online Courses) sechs offene Kursangebote entwickeln, die speziell auf das berufsbegleitende Lernen ausgerichtet sind. MOOCs eröffnen Menschen Zugang zu Bildung, die wir auf traditionellem Wege nicht gewinnen. erklärt Prof. Dr. Rolf Granow, wissenschaftlicher Direktor des ILD. Der Fokus auf Berufstätige ist in der MOOC-Szene bisher einzigartig.

Die Fachhochschule Lübeck war mit ihrer online Lehre im Rahmen von MOOCs bereits in den vergangenen Jahren zum Thema Marketing und Hanse erfolgreich. Dieses gebührenfreie Angebot hat weit über 11.000 Teilnehmende angesprochen. Das neue Projekt wird dieses Angebot weiter vergrößern und verstetigen. Im Projekt erforscht und erprobt die Hochschule in den kommenden drei Jahren, wie die Online-Kurse optimiert werden können, um möglichst viele Menschen für eine berufsbegleitende akademische Ausbildung zu begeistern. Das Ziel des Projektes ist es zu untersuchen, wie Lernergebnisse sichtbar und auf Studiengänge anrechenbar gemacht werden können. Wir wissen bereits, dass das Ausprobieren, die Neugierde am Thema und der Spaß am Lernen für die Teilnehmenden an offenen Kursen im Vordergrund stehen. Wir werden in pMOOC deshalb der spannenden Frage nachgehen, wie sich Lernergebnisse in solchen Szenarien mit den formalen Vorgaben eines Hochschulstudiums vereinbaren lassen. so Prof. Dr. Rolf Granow, Leiter des ILD.
Über die Massive Open Online Courses werden die Stärken und Vorteile von Online-Lerntechnologien gezielt genutzt, um das berufsbegleitende Lernen noch offener und attraktiver zu machen. Das BMBF unterstützt mit dem Projekt pMOOC insbesondere auch das strategische Ziel, die Hochschule für eine immer heterogener werdende Gesellschaft zu öffnen, führt Rolf Granow aus. Die Wirkung der sozialen Medien wird dabei eine besondere Rolle spielen. Mögliche Zielgruppen werden durch Aktionsforschung frühzeitig in die Entwicklung der Kurse eingebunden. Dabei sind die sozialen Netzwerke wie Facebook, Google+ und XING von besonderem Interesse. Wie eine Einbindung aussehen kann, wird in dem pMOOC-Projekt ebenfalls untersucht und erprobt. Weitere Informationen:http://www.fh-luebeck.de
uniprotokolle > Nachrichten > BMBF fördert Professional MOOC an der Fachhochschule Lübeck
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284840/">BMBF fördert Professional MOOC an der Fachhochschule Lübeck </a>