Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Einladung zur Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

23.09.2014 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.

Von Donnerstag, den 9. Oktober 2014, bis Samstag, den 11. Oktober 2014, finden in Düsseldorf die Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und die Jahrestagung der Arbeitsgruppe Rhythmologie statt, zu denen mehr als 2000 Teilnehmer erwartet werden. Wir laden Sie hiermit sehr herzlich zum Kongress und zu den drei Pressekonferenzen der DGK ins Maritim Hotel Düsseldorf ein. Inhaltliche Schwerpunkte:
Die Tagung bietet kontroverse Diskussionen und einen Blick in die Zukunft zu den aktuellen Themen "Management von Vorhofflimmern, Interventionelle Herzklappentherapie und Therapie der chronischen Herzinsuffizienz.
Unter dem Stichwort Cardio Live werden insgesamt sieben Fallbeispiele in Videoübertragungen aus dem Herzkatheterlabor zu rhythmologischen und interventionellen Fragestellungen präsentiert.
Updates und Pro- und Contra-Debatten zu weiteren interessanten Feldern wie Renale Denervation und Notfallkardiologie runden das Programm gemeinsam mit Vorträgen zur generellen und speziellen Rhythmologie ab. Weitere Informationen sowie das Kongressprogramm finden Sie unter http://ht2014.dgk.org.
Kongresspräsidenten sind Prof. Dr. Christoph Nienaber (Rostock) und Prof. Dr. Stephan Willems (Hamburg)

Kongressprogramm:
Das Kongressprogramm finden Sie auf unserer Homepage unter: http://ht2014.dgk.org/programm. Das gedruckte Kongressprogramm und eine Abstract-CD erhalten Sie während des Kongresses im Pressebüro.

Pressekonferenzen, Pressebüro und Akkreditierung:
Die DGK wird auf dem Kongress drei Pressekonferenzen (Programm siehe unten) anbieten. Diese finden am Donnerstag (09.10.) von 9.30 bis 10.30 Uhr und am Freitag (10.10.) von 10.45 bis 11.45 Uhr sowie von 15.30 bis 16.30 Uhr im Obergeschoss des Maritim Hotels im Raum Malta statt.

Wenn Sie den Kongress besuchen möchten, können Sie sich als Medienvertreter vorab bis zum 7. Oktober akkreditieren, indem Sie eine Mail mit der Kopie Ihres Presseausweises oder einem Schreiben Ihrer Redaktion an presse@dgk.org senden. In Dresden gehen Sie bitte im Maritim Hotel direkt ins Pressebüro / Raum Riga nicht zum Tagungsschalter. Dort können Sie Ihren Kongress-Ausweis abholen oder sich akkreditieren.

Öffnungszeiten des Pressebüros:
Donnerstag 08.30 17.30 Uhr
Freitag: 8.30 18.00 Uhr
Samstag: 8.30 14 Uhr

Tel.: 0211 5209-1715
Fax: 0211 5209-1865

Pressemitteilungen:
Pressemitteilungen zu den Themen der Pressekonferenzen erhalten Sie in Dresden. Die Texte werden auch auf der Homepage der DGK www.dgk.org unter Presse veröffentlicht.

Anreise:
Das Maritim Hotel Düsseldorf befindet sich unmittelbar in der Airport City und ist durch einen direkten Terminalzugang mit dem Düsseldorfer Flughafen verbunden.
Weitere Informationen: http://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-duesseldorf

Programm der Pressekonferenzen:

Donnerstag, 10. Oktober 2013

9.30 10.30 Uhr: Eröffnungs-Pressekonferenz der Präsidenten der DGK

Kardiovaskuläre Versorgungsrealität in Deutschland
Prof. Dr. Christian W. Hamm, Bad Nauheim, Gießen / Präsident der DGK

Kathetergestützte Aortenklappen-Implantation (TAVI): Leistungsstrukturen und Gesamtzahlen
Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck, Hamburg / Präsident Elect der DGK

Moderation: Prof. Dr. Eckart Fleck, Berlin, Pressesprecher der DGK

Freitag, 11. Oktober 2013

a) 10.45 11.45 Uhr:

Kardiologie.org: Das neue Online-Portal der DGK und des BNK in Kooperation mit Springer Medizin
Prof. Dr. Eckart Fleck, Berlin; Dr. Stefan Perings, Düsseldorf

Sympathikus-Modulation bleibt eine Option zur Behandlung der therapieresistenten Arteriellen Hypertonie
Prof. Dr. Roland Schmieder, Erlangen

b) 15.30 16.30 Uhr:

Geht der Kardiologie der Nachwuchs aus? Strategien und Maßnahmen der DGK
Prof. Dr. Klara Brixius, Köln; Prof. Dr. Georg Ertl, Würzburg / Past-Präsident der DGK

Untersuchung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Kardiologie
Dr. Maike Bestehorn, München

Nachwuchsmangel in den Gesundheitsberufen und Ärztemigration: Die europäische Dimension
N.N., European Junior Doctors (EJD)

Moderation: Prof. Dr. Eckart Fleck, Berlin, Pressesprecher der DGK

Informationen:

Prof. Dr. Eckart Fleck (Pressesprecher, Berlin)

Pressestelle der DGK, Kerstin Krug:
presse@dgk.org
Tel.: 0211 / 600 692 43

B&K Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung, Roland Bettschart
Mobil: 0043 676 6356775; Büro Berlin: 030 700159676

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Düsseldorf.
Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Eckart Fleck, Pressesprecher der DGK

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine gemeinnützige wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit heute mehr als 8800 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder. 1927 in Bad Nauheim gegründet, ist die DGK die älteste kardiologische Gesellschaft in Europa. Weitere Informationen unter www.dgk.org. Weitere Informationen:http://www.dgk.orghttp://ht2014.dgk.orghttp://www.dgk.org/presse Anhang

Einladung zur Herbsttagung und Jahrestagung der Arbeitsgruppe für Rhythmologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284877/">Einladung zur Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie </a>