Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

UDE: Einladung zur Einweihung des Evonik-Schülerlabors

23.09.2014 - (idw) Universität Duisburg-Essen

Seit vier Jahren gibt es das zdi-Schülerlabor an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Jungen und Mädchen können hier an hochmodernen Geräten naturwissenschaftlich und technisch experimentieren. Damit das ursprünglich aus Landesmitteln ins Leben gerufene Angebot ausgebaut werden kann, wird es in den nächsten vier Jahren von der Evonik Industries AG finanziert. Die Partnerschaft ist auch am neuen Namen erkennbar: Die Einrichtung heißt nun Evonik-Schülerlabor. Liebe Redaktion,

wir laden Sie und Ihre Bildberichterstatter herzlich ein zur offiziellen Einweihung des Evonik-Schülerlabors mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und dem Vorstandsvorsitzenden der Evonik Industries AG, Dr. Klaus Engel:

Montag, 29. September, ab 12.30 Uhr
Gebäude MB bzw. MD (siehe Programm)
Mülheimer Straße/Lotharstraße
47057 Duisburg

Programm

12.30 Uhr (Raum MB 144): Grußworte
Es sprechen
Prof. Dr. Gerd Bacher, Leiter des Evonik-Schülerlabors und UDE-Professor für Werkstoffe der Elektrotechnik
Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der UDE
Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW
Dr. Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG
Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg

13.15 Uhr (Raum MD 150): Pressetermin im Schülerlabor
mit u.a. Ministerin Schulze und Evonik-Chef Engel, die experimentierenden Schülern über die Schulter schauen.

Bitte teilen Sie uns mit, ob wir mit Ihnen rechnen können:
Tel. 0203/379-2429 oder presse@uni-due.de

Mit freundlichem Gruß

Ulrike Bohnsack
uniprotokolle > Nachrichten > UDE: Einladung zur Einweihung des Evonik-Schülerlabors
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284884/">UDE: Einladung zur Einweihung des Evonik-Schülerlabors </a>