Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

10 Jahre Plattform VitiMeteo mit Prognosemodellen und Wetterdaten für den Weinbau

23.09.2014 - (idw) Julius Kühn-Institut

Prognosesystem VitiMeteo wird in neun Ländern Mittel- und Südeuropas auf ca. 150.000 ha Weinbau mit 430 Wetterstationen (Stand 2013) von der Beratung genutzt. Statusbericht und Erweiterung auf Pflanzenschutztagung vorgestellt (Freiburg) VitiMeteo (=VM) hat sich als Plattform für Prognosemodelle und Wetterdaten für den Weinbau bestens bewährt. In den vergangenen zehn Jahren konnten zwei wichtige Ziele erreicht werden. Erstens gelang es moderne, flexible Werkzeuge für die Forschung zu entwickeln. Zweitens stellt VM ständig aktualisierte Informationen des Risikos von Krankheiten im Weinbau kostenlos für die Praxis über das Internet bereit, so das Resümée von Gottfried Bleyer und Dr. Hanns-Heinz Kassemeyer vom Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg auf der 59. Deutschen Pflanzenschutztagung 2014.

Einige Modelle des Prognosesystems VitiMeteo werden inzwischen in neun Ländern Mittel- und Südeuropas auf ca. 150.000 ha Weinbau mit 430 Wetterstationen (Stand 2013) von der Beratung genutzt. Mit VM Mobil, der Mobilversion von VitiMeteo, sind inzwischen die aktuellen VitiMeteo-Infos mit den gängigen, internetfähigen Smartphones abrufbar. Mit VitiMeteo Monitoring wurde ein weiteres neues System aufgebaut, um Feldbeobachtungen, also Monitoringdaten, via Internet einzugeben.

Entwickelt wurde das Prognosesystem von dem Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg, der Schweizer Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil und der Firma GEOsens in Ebringen in Kooperation mit Wissenschaftlern/innen anderer Institute. Berater und Praktiker können auf der VitiMeteo-Plattform www.vitimeteo.de in Baden-Württemberg derzeit Simulationsmodelle für die wirtschaftlich bedeutenden Schaderreger abrufen. Dazu gehören Prognosemodelle für die Rebenperonospora und die Schwarzfäule, ein Risikomodell für den Echten Mehltau sowie Temperatursummenmodelle für den Flugbeginn von Traubenwickler, Glasflügelzikade und Pocken- bzw. Kräuselmilbe. Weiterhin bietet das System Informationen von gemessenen und vorhergesagten Wetterdaten.

Die Webseite http://www.vitimeteo.de wurde und wird fortlaufend an die an die aktuellen Bedürfnisse der Nutzer angepasst. Inzwischen sind VM Rebenperonospora, VM Oidium und VM Schwarzfäule auch in Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Bayern online verfügbar. Die Feldbeobachtungen bei VitiMeteo Monitoring umfassen derzeit Rebkrankheiten und Rebschädlinge mit den fünf Schadstufen Phänologie, Pflanzenschutzbehandlungen, Nährstoffmangelerscheinungen, Pflegemaßnahmen und Wetterereignisse.

Vorträge und Poster zum Thema im Tagungsband zur 59. Deutschen Pflanzenschutztagung im Julius-Kühn-Archiv, Band 447, 2014: http://pub.jki.bund.de/index.php/JKA/


Seite 142/143, Vortrag 10-3: VitiMeteo Monitoring Eine neue Möglichkeit zur Online-Meldung und Darstellung von Krankheiten und Schädlingen im Weinbau

Seite 367, Vortrag: 46-2: Agrometeo: Prognose und Risikoabschätzung für den Schweizer Pflanzenschutz

Seite 431/433, Poster 045: VitiMeteoPrognosesystem für den Weinbau: Eine Erfolgsstory feiert 10jähriges Jubiläum

Seite 433/434, Poster 046: VitiMeteo Schwarzfäule Prognose und Entscheidungshilfe im Weinbau Weitere Informationen:http://www.vitimeteo.de - Webseite für das Prognosesystemhttp://pub.jki.bund.de/index.php/JKA/ - Ergebnisse zum Nachlesen im Tagungsband
uniprotokolle > Nachrichten > 10 Jahre Plattform VitiMeteo mit Prognosemodellen und Wetterdaten für den Weinbau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284895/">10 Jahre Plattform VitiMeteo mit Prognosemodellen und Wetterdaten für den Weinbau </a>