Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Musik der mittelalterlichen Metropole Tagung in Mainz und Köln

25.09.2014 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Abteilung Musikwissenschaft der JGU organisiert internationale Tagung zur Rolle der Musik in den mittelalterlichen Städten Köln und Mainz Die Abteilung Musikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) veranstaltet eine Tagung zur Musik in mittelalterlichen Metropolen am Beispiel der Städte Köln und Mainz in der Zeit von ca. 900 bis 1400 n.Chr. Zu der internationalen Tagung werden vom 15. bis 18. Oktober 2014 rund dreißig namhafte Experten aus den USA, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und Deutschland erwartet, die sich während der ersten beiden Tage in Mainz und daran anschließend für zwei weitere Tage in Köln treffen.

Geistliche und weltliche Musik spielte im Mittelalter für die kulturelle Profilierung, städtische Identitätsbildung und Repräsentanz der geistlichen Kurfürstensitze Köln und Mainz eine herausragende Rolle, die bislang jedoch kaum näher untersucht wurde. Im Verbund mit anderen Formen der städtisch-repräsentativen Außen- und Innendarstellung wie beispielsweise der Architektur bildet die Musik einen höchst relevanten Faktor. Musik der mittelalterlichen Metropole: Räume, Identitäten und Kontexte der Musik in Köln und Mainz ca. 900-1400 lautet der Titel der Tagung, die von Dr. Fabian Kolb von der Abteilung Musikwissenschaft der JGU organisiert wird.

Die Veranstaltung wird von der Fritz Thyssen Stiftung, dem Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften (HKW) und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz finanziell unterstützt und in Kooperation mit dem Erzbistum Köln, dem Bistum Mainz, der Arbeitsgemeinschaft für rheinische Musikgeschichte, der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte und der Hochschule für Musik und Tanz Köln ausgerichtet. Flankierend findet am 15. Oktober 2014 um 20:00 Uhr in St. Quintin Mainz das Konzert Ze Lande an den Rîn" und am 17. Oktober 2014 um 20:00 Uhr in Groß St. Martin Köln das Konzert Felix Agrippina" statt. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und stehen allen Interessierten offen.

Weitere Informationen:
Dr. Fabian Kolb
Abteilung Musikwissenschaft
Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-24338
Fax +49 6131 39-22993
E-Mail: fabiankolb@uni-mainz.de
http://www.musikwissenschaft.uni-mainz.de/musikwissenschaft/personen/kolb.htm

Weitere Links:
http://www.musikwissenschaft.uni-mainz.de/musikwissenschaft/index.html (Programm)
uniprotokolle > Nachrichten > Musik der mittelalterlichen Metropole Tagung in Mainz und Köln
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285037/">Musik der mittelalterlichen Metropole Tagung in Mainz und Köln </a>