Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Uni Ulm wieder beste junge Uni Deutschlands! - Weltweites QS-Ranking bestätigt Spitzenposition

26.09.2014 - (idw) Universität Ulm

Erneut wurde die Universität Ulm als beste junge Universität Deutschlands ausgezeichnet. Nach dem jüngsten Erfolg im Times Higher Education Ranking THE One Hundred Under Fifty hat nun auch das internationale QS University Ranking Top 50 Under 50 für 2014/15 die Spitzenposition der Ulmer Uni bestätigt. Mit Rang 17 weltweit belegt sie Platz 1 der jungen Universitäten in Deutschland. Erneut wurde die Universität Ulm als beste junge Universität Deutschlands ausgezeichnet. Nach dem jüngsten Erfolg im Times Higher Education Ranking THE One Hundred Under Fifty hat nun auch das internationale QS University Ranking Top 50 Under 50 für 2014/15 die Spitzenposition der Ulmer Uni bestätigt. Mit Rang 17 weltweit belegt sie Platz 1 der jungen Universitäten in Deutschland, deutlich vor der Uni Konstanz (Rang 35) und der Uni Bremen (Rang 45). Im Vergleich zum Vorjahr, als Ulm erstmals in einem weltweiten Ranking als beste deutsche junge Uni gelistet wurde, hat sich die schwäbische Uni zwischen Alb und Donau im QS-Ranking 2013 um einen Platz verbessert und dabei den Abstand zur Uni Konstanz weiter ausgebaut. Dass wir nun zum dritten Mal in einem renommierten internationalen Ranking als beste junge Uni Deutschlands abgeschnitten haben zeigt dass unsere Bemühungen zur Stärkung von Forschung und Lehre nun längerfristige Effekte zeigen und die guten Ergebnisse aus den bisherigen Rankings keine zufälligen Ausreißer waren, so der Ulmer Universitätspräsident Professor Karl Joachim Ebeling.

Im internationalen Spitzenfeld behaupten sich wieder zahlreiche asiatische Universitäten. Mit der Nanyang Technological University (NTU), der Hong Kong University of Science and Technology (HKUST) und dem Korea Advanced Institute of Science & Technology (KAIST) führen Universitäten aus Singapur, Hong Kong und Südkorea die QS-Liste der jungen Hochschuleinrichtungen an. Beste junge europäische Universität ist mit Rang 6 die niederländische Universität Maastricht und damit einen Platz besser als der nordamerikanische Spitzenreiter, die University of California (Irvine) mit Platz 7. Gemessen werden für das QS University Ranking - auf der Grundlage von weltweiten Befragungen - die Reputation der Einrichtungen bei Wissenschaftlern sowie das Ansehen bei Unternehmen. Einfluss auf das Ergebnis hat zudem das Betreuungsverhältnis von Lehrenden und Studierenden sowie die Zitationen je Wissenschaftler für die letzten fünf Jahre, ermittelt über einen Zitate-Index der Datenbank Scopus. Ein weiteres Messkriterium ist der Internationalisierungsgrad der Universität, der über den internationalen Anteil an Studierenden und am Personal ermittelt wird.

Die Universität Ulm erreichte über diese Kriterien eine Gesamtpunktzahl von 46,2 Punkten, wobei verschiedene Indikatoren unterschiedlich gewichtet sind und hier die wissenschaftliche Reputation am stärksten ins Gewicht fällt. Im weltweiten QS World University Ranking aller Universitäten, bei dem die jungen Hochschulen auch mit den weltweit renommierten Traditionsuniversitäten konkurrieren müssen, landete die Uni Ulm damit auf der Liste der TOP 800 weltweit immerhin auf Platz 249 und im nationalen Vergleich sogar auf Platz 16 (von 44) vor den Universitäten Stuttgart, Konstanz und Mannheim.

Verantwortlich: Andrea Weber-Tuckermann
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Ulm wieder beste junge Uni Deutschlands! - Weltweites QS-Ranking bestätigt Spitzenposition
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285121/">Uni Ulm wieder beste junge Uni Deutschlands! - Weltweites QS-Ranking bestätigt Spitzenposition </a>