Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Gründer ermutigen: Bundesweite Bustour

30.09.2014 - (idw) Universität Duisburg-Essen

Köln, Hamburg, Berlin, Dresden, Nürnberg, Stuttgart: das sind die Stationen der Bustour, die Prof. Dr. Tobias Kollmann im Oktober an sechs deutsche Hochschulen führen wird. Der Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen möchte mit dieser unkonventionellen Aktion darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, Gründer für die digitale Wirtschaft auszubilden. Die UDE ist bislang die einzige Universität bundesweit, an der zielgerichtet Unternehmensgründer für das boomende E-Business qualifiziert werden. Prof. Kollmann: In Probevorlesungen und Diskussionsveranstaltungen zeigen wir nun an dafür besonders geeigneten Hochschulen die Potenziale auf, die sich Junggründern mit guten Konzepten in der digitalen Wirtschaft bieten. Unser Ziel sind zehn neue E-Entrepreneurship-Lehrstühle für Deutschland. Die Bustour (E-Entrepreneurship Flying Circus) ist Programmbestandteil des Wissenschaftsjahrs 2014, das die Möglichkeiten der digitalen Wirtschaft ausleuchtet.

Prof. Kollmann: Nur zwölf Prozent der jungen Deutschen interessieren sich bislang dafür, ein eigenes Unternehmen in der digitalen Wirtschaft zu gründen, besagt eine Studie unter jungen Europäern zwischen 16 und 30 Jahren. So ist es kein Wunder, dass wir zu wenig Startups in diesem Bereich haben und dem Weltmarktführern, den USA, hinterher hinken. Deshalb plädiert der Vorsitzende des Beirats Junge Digitale Wirtschaft im Bundeswirtschaftsministerium für eine systematische Verankerung der Gründerausbildung an den deutschen Hochschulen an der Schnittstelle von BWL, Wirtschaftsinformatik bzw. Informatik.

Der E-Entrepreneurship Flying Circus soll auf diese Problematik aufmerksam machen und zugleich Schüler und Studenten an den jeweiligen Standorten ermutigen, sich in den Bereichen Internet, Mobilfunk und Interaktives Fernsehen selbstständig zu machen. An der Bustour beteiligen sich mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Hochschule und Startup-Szene, darunter Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, der XING-Gründer Lars Hinrichs sowie die Gründer von rebuy.de, meinauto.de oder auch stayfriends.com. Organisatorische Unterstützung erhält das Projekt von Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow von der Universität Paderborn.

Tourdaten des E-Entrepreneurship Flying Circus
02.10.: Universität zu Köln
06.10.: Universität Hamburg
08.10.: Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
10.10.: Technische Universität Dresden
14.10.: Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
16.10.: Universität Hohenheim

Weitere Informationen: www.digital-ist.de/EEFC14, www.twitter.com/EEFC14, www.digital-ist.de, Prof. Dr. Tobias Kollmann, Tel. 0201/183-2884, tobias.kollmann@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430
uniprotokolle > Nachrichten > Gründer ermutigen: Bundesweite Bustour
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285252/">Gründer ermutigen: Bundesweite Bustour </a>