Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Drei Bände: Verzeichnis Deutscher Stiftungen 2014 erschienen

30.09.2014 - (idw) Bundesverband Deutscher Stiftungen

Umfangreichstes und aktuelles Stiftungsregister mit 22.700 Porträts / Whos who der deutschen Stiftungen Berlin, 30. September 2014. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat heute in Berlin das Verzeichnis Deutscher Stiftungen vorgestellt. Das Standardwerk umfasst mehr als 22.700 Stiftungsporträts. Das sind 22 Prozent mehr Einträge als in der vorherigen Ausgabe. Die Publikation ist damit das umfangreichste Stiftungsregister in Deutschland. Das Whos who des Stiftungswesens dient Journalisten, Wissenschaftlern und Kooperations- sowie Fördersuchenden als Recherchequelle. Das Verzeichnis Deutscher Stiftungen ist in drei Bänden sowie als CD-ROM erhältlich.

Zeitgleich veröffentlicht der Bundesverband Deutscher Stiftungen das Buch Zahlen, Daten, Fakten zum deutschen Stiftungswesen. Der bisher in das Verzeichnis Deutscher Stiftungen integrierte Statistikband ist nun eigenständig und erstmals kostenlos online erhältlich. In 63 Grafiken und Tabellen sind aktuelle Auswertungen u.a. zu Stiftungszwecken, Stiftungsvermögen, Stiftungsausgaben, Stiftertypen, Stiftungsgremien und Mitarbeitern enthalten.

Beide Werke basieren auf einer Vollerhebung unter bundesweit mehr als 25.000 Stiftungen. Diese hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen im Herbst 2013 gestartet und über mehrere Monate selbst ausgewertet. Das Projekt wurde gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung.

Prof. Dr. Hans Fleisch, Generalsekretär, Bundesverband Deutscher Stiftungen: Unser Bemühen um bessere Datenqualität hat gefruchtet: Wir konnten nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität der Daten im aktuellen Verzeichnis Deutscher Stiftungen nochmals deutlich steigern. Das Verzeichnis hat damit den Rang eines bundesweiten Stiftungsregisters. Wir danken allen Stiftungen, die sich an der StiftungsUmfrage beteiligt und damit gezeigt haben: Transparenz ist uns wichtig!

Dr. Frank Suder, Vorstand, Fritz Thyssen Stiftung: Das Verzeichnis Deutscher Stiftungen ist ein richtungsweisender Beitrag zur wissenschaftlichen Erfassung und Erforschung des deutschen Stiftungswesens. Uns als wissenschaftsfördernde Stiftung ist es mit der langjährigen Förderung des Projektes ein Anliegen, die Bedeutung von Stiftungen in der Gesellschaft abzubilden.

Die Vorstellung beider Publikationen ist der zentrale Beitrag des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen zum europaweiten Tag der Stiftungen. Dieser findet am morgigen 1. Oktober 2014 zum zweiten Mal statt. Mehr als 100 Stiftungsveranstaltungen wird es in ganz Deutschland geben. (www.tag-der-stiftungen.de)

Bibliographische Angaben

Verzeichnis Deutscher Stiftungen
Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.): Verzeichnis Deutscher Stiftungen. Bände 13 mit CD-ROM. 8., erweiterte Auflage, Berlin 2014. ISBN: 978-3-941368-59-0. 279,00 Euro, Mitgliederpreis 199,00 Euro.

Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.): Verzeichnis Deutscher Stiftungen. Bände 13. 8., erweiterte Auflage, Berlin 2014. ISBN: 978-3-941368-60-6. 199,00 Euro, Mitgliederpreis 139,00 Euro.

Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.): Verzeichnis Deutscher Stiftungen. CD-ROM. 8., erweiterte Auflage, Berlin 2014. ISBN: 978-3-941368-61-3. 199,00 Euro, Mitgliederpreis 139,00 Euro.

Zahlen, Daten, Fakten zum deutschen Stiftungswesen
Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hg.): Zahlen, Daten, Fakten zum deutschen Stiftungswesen. Berlin 2014. ISBN: 978-3-941368-57-6. 12,90 Euro, Mitgliederpreis 9,90 Euro sowie kostenlos als E-Book (PDF) unter www.stiftungen.org/verlag.

Bundesverband Deutscher Stiftungen
Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat rund 3.900 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

Weiterführende Informationen

Informationen zum Verzeichnis Deutscher Stiftungen www.stiftungen.org/verzeichnis

Informationen
zu allen Analysen aus Zahlen, Daten, Fakten zum deutschen Stiftungswesen
zu neuen Zahlen zum europäischen Stiftungswesen: www.stiftungen.org/presse

Ihr Pressekontakt
Katrin Kowark | Pressesprecherin
Telefon (030) 89 79 47-77
Mobil (0176) 240 245 49
katrin.kowark@stiftungen.org

Simone Schütz
Telefon (030) 89 79 47-84
simone.schuetz@stiftungen.org Weitere Informationen:http://www.stiftungen.org/presse
uniprotokolle > Nachrichten > Drei Bände: Verzeichnis Deutscher Stiftungen 2014 erschienen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285280/">Drei Bände: Verzeichnis Deutscher Stiftungen 2014 erschienen </a>