Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Coaching und Organisationsentwicklung stehen im Mittelpunkt der 14. DGSF-Jahrestagung

30.09.2014 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V.

Innovativ die Zukunft gestalten ist das Thema der 14. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) vom 6. bis 8. Oktober in Friedrichshafen am Bodensee. Nach der Mitgliederversammlung des Verbandes und den Treffen von DGSF-Fachgruppen am 6. Oktober startet das Tagungsprogamm am 7. Oktober mit dem Eröffnungsvortrag Vom guten Leben in widersprüchlichen Organisationen von Professor Dr. Jochen Schweitzer, Heidelberg. Im Brennpunkt der Tagung stehen Veränderungsprozesse: In 48 Veranstaltungen werden die rund 600 Tagungsgäste der Frage nachgehen, wie mit systemischem Coaching, Supervision und einer geeigneten Führungskultur Entwicklungsprozesse von Personen und Organisationen angestoßen und verwirklicht werden können. Lernende, intelligente und resiliente Organisationen, Relationale Unternehmensbegleitung, Erfolgreiche Burnout-Prävention im Unternehmen oder Supervision von Pflegekräften im Gesundheitswesen sind einige der angebotenen Wissens- und Praxisforen. Neben Hochschullehrern wie Professor Dr. Johannes Rüegg-Stürm von der Universität St. Gallen oder Professor Dr. Helmut Willke von der Zeppelin Universität in Friedrichshafen werden zahlreiche Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis, Unternehmen oder Beratungs- und Weiterbildungsinstituten ihre Methoden und Erfahrungen präsentieren. Dabei werden Beraterinnen und Berater Prozesse der Innovations- und Organisationsentwicklung zusammen mit ihren Kunden vorstellen.

Veranstalter der DGSF-Jahrestagung 2014 ist das ptz cormann, Weiterbildungszentrum für systemisch-integrative Konzepte in Wasserburg am Bodensee.

Bei der diesjährigen Tagung stehen erstmals systemische Supervision, systemisches Coaching und systemische Organisationsentwicklung im Mittelpunkt. In der psychosozialen Beratung und Therapie gilt DGSF-zertifiziert schon lange als Qualitätsmerkmal. Künftig wollen wir als Fachverband unsere besondere Kompetenz im gesamten Feld des systemischen Arbeitens stärker herausstellen, erläutert der DGSF-Vorsitzende Dr. Björn Enno Hermans. Die DGSF vertritt fast 6.000 Mitglieder, die freiberuflich oder in Organisationen und Unternehmen systemisch beraten, coachen, mediativ oder therapeutisch tätig sind oder als systemische Supervisorinnen und Supervisoren arbeiten. Sie ist einer der größten psychosozialen Fachverbände in Deutschland und widmet sich vermehrt auch dem Coaching und der Organisationsentwicklung im Profit-Bereich.

Hinweis für Journalistinnen und Journalisten:
Auf Anfrage können Sie gerne am Eröffnungsvormittag oder ausgewählten Programmteilen der Jahrestagung teilnehmen; gerne vermitteln wir Ihnen Mitglieder des DGSF-Vorstands oder Referentinnen und Referenten der Tagung als Interviewpartner. Akkreditierungsanfragen bitte direkt an die DGSF: schorn@dgsf.org oder 0221 613133. Das Tagungsprogramm finden Sie unter www.cormann-coaching.de.

verantwortlich:
Bernhard Schorn, DGSF
Jakordenstraße 23, 50668 Köln
Fon (0221) 61 31 33 | Fax (0221) 9 77 21 94
E-Mail: schorn@dgsf.org
www.dgsf.org Weitere Informationen:http://www.dgsf.orghttp://www.dgsf-tagung-2014.de
uniprotokolle > Nachrichten > Coaching und Organisationsentwicklung stehen im Mittelpunkt der 14. DGSF-Jahrestagung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285281/">Coaching und Organisationsentwicklung stehen im Mittelpunkt der 14. DGSF-Jahrestagung </a>