Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Internationalisierung zu Hause

02.10.2014 - (idw) Evaluationsagentur Baden-Württemberg

Internationale und interkulturelle Kompetenzen sind Kompetenzen, die für die internationale Wissensgesellschaft immer bedeutender werden. Jedoch können nicht alle Studierenden diese Kompetenzen im Rahmen eines Auslandsaufenthalts erwerben.
Was heißt Internationalisierung zuhause und wie erhält diese einen festen Platz innerhalb der Studiengänge? Dieser Frage geht die evalag-Weiterbildungsveranstaltung am 29. Oktober 2014, die sich vor allem an Qualitätsmanagementbeauftragte richtet, nach.

Weitere Informationen unter www.evalag.de/weiterbildung. Internationale und interkulturelle Kompetenzen sind Kompetenzen, die für die internationale Wissensgesellschaft immer bedeutender werden. Jedoch können nicht alle Studierenden diese Kompetenzen im Rahmen eines Auslandsaufenthalts erwerben. Internationalisierung zuhause soll darum Studierenden auch an der Heimathochschule die Möglichkeit bieten, Internationalisierung zu erleben und internationale Kompetenzen zu erwerben.

Doch was heißt Internationalisierung zuhause und wie erhält diese einen festen Platz innerhalb der Studiengänge? Möglichkeiten der Internationalisierung zuhause sind die Internationalisierung der Curricula und stärkere Einbeziehung von ausländischen Dozenten/innen in der Lehre. Dadurch wird die Internationalisierung zu einem wichtigen Aspekt der Entwicklung und Weiterentwicklung von Studiengängen und zentral für die strategische Ausrichtung der Lehre, die Studiengangsentwicklung und das Qualitätsmanagement.

evalag bietet zum Thema Internationalisierung zuhause am 29. Oktober 2014 eine Weiterbildungsveranstaltung (www.evalag.de/weiterbildung) an. In diesem Seminar, das sich vor allem an Qualitätsmanagementbeauftragte richtet, wird der Stellenwert der Internationalisierung zuhause für die Weiterentwicklung der Lehre diskutiert. Dazu werden die Möglichkeiten der Internationalisierung zuhause aufgezeigt und deren strategische Einbindung in die Studiengangsentwicklung und das Qualitätsmanagement diskutiert.

Die eingeladenen Referenten stellen grundsätzliche Ansätze und Möglichkeiten der Internationalisierung zuhause dar. Zusätzlich wird am Beispiel einer Hochschule eine konkrete Umsetzung der Internationalisierung zuhause aufgezeigt und auf die damit verbundenen Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten eingegangen.

Ansprechpartnerin: Tina Koch, evalag, koch@evalag.de, 0621-128545-45 Weitere Informationen:http://www.evalag.de/weiterbildung
uniprotokolle > Nachrichten > Internationalisierung zu Hause
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285507/">Internationalisierung zu Hause </a>