Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Beschaffung 2020+: 2. Koblenzer Einkaufssymposion der Hochschule Koblenz und des BME am 8.10.14

02.10.2014 - (idw) Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Beschaffung 2020+: Vier Perspektiven lautet der Titel des zweiten Koblenzer Einkaufssymposions der Hochschule Koblenz und des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Region Koblenz, das am Mittwoch, dem 8. Oktober 2014, um 16:00 Uhr in Hörsaal A 029 an der Hochschule Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 stattfindet. Namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft werden aktuelle Beschaffungstrends vorstellen und mit dem Publikum diskutieren. Schon die Liste der Referenten lässt die Qualität dieser Veranstaltung erkennen. Den Hauptvorträg zum Thema Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette hält Horst Wiedmann, BME-Vorstandsvorsitzender sowie Executive Vice President und Leiter Strategische Materialwirtschaft & Zentrale Services, ZF Friedrichshafen AG. Anschließend werden vier Referenten unterschiedliche Perspektiven der Beschaffung darstellen. Die Perspektive Vorstand erläutert Dr. Claus Zacharias (Vorstand Leifheit AG) und die Perspektive Business Unit David Sabet (Vice President Stabilus Inc., Business Unit Powerise, Sterling Heights, MI, USA). Dr. Lars Kleeberg (Leiter Materialwirtschaft, K+S AG, Kassel) nimmt sich der Perspektive Einkauf an, während Prof. Dr. Robert Dust (Hochschule Heilbronn) die Perspektive Hochschule darstellt.

Anschließend werden der Hauptredner und die vier Referenten des Symposiums eine moderierte Podiumsdiskussion zu den behandelten Themen führen. Die Gesprächsleitung übernehmen Prof. Dr. Elmar Bräkling (Professor für Beschaffung und Logistik an der Hochschule Koblenz und einer der Organisatoren der Veranstaltung) und Dipl.-Ing. Christian Satzek (Head of Strategic Procurement, Stabilus GmbH).

Wir als Hochschule in dieser Region verstehen uns als Partner der Wirtschaft, als Innovationstreiber und Akteur in einem Wissenstransfer, der in beide Richtungen wirkt, betont Prof. Dr. Bosselmann, Präsident der Hochschule Koblenz. So habe man alleine im Bereich Beschaffung in den vergangenen drei Jahren beispielsweise weit über 25 Projekte mit Industrieunternehmen realisieren können, welche alle Beteiligten enorme Impulse gegeben hätten.

Vertreterinnen und Vertreter der regionalen Wirtschaft sowie Studierende der Wirtschaftswissenschaften werden diese Tagung insbesondere für den Erfahrungsaustausch und zum Ausbau ihres Netzwerks nutzen. Weitere Interessierte, insbesondere Medienvertreter, sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung jedoch erforderlich. Medienvertreter nutzen bitte dazu den unten aufgeführten Kontakt. Details zum Programm und zur Anmeldung finden sich unter www.hs-koblenz.de/einkaufssymposium.

Kontakt für Presseanmeldungen:

Frank Rösch
Pressereferent
Kommunikation/Presse
Konjunktur- und Rohstoff-Monitoring
Redaktion BME-Magazin "BIP - Best in Procurement"
Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)
Bolongarostraße 82
65929 Frankfurt/Main
Tel.: 069/3 08 38-110
Mobil: 0172/4 79 69 33
E-Mail: frank.roesch@bme.de Weitere Informationen:http://www.hs-koblenz.de/einkaufssymposium
uniprotokolle > Nachrichten > Beschaffung 2020+: 2. Koblenzer Einkaufssymposion der Hochschule Koblenz und des BME am 8.10.14
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285510/">Beschaffung 2020+: 2. Koblenzer Einkaufssymposion der Hochschule Koblenz und des BME am 8.10.14 </a>