Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Weißrussische Studentin erhält DAAD-Preis der HfTL

08.10.2014 - (idw) Deutsche Telekom Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL), University of Applied Sciences

Der DAAD-Preis für ausländische Studierende der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) geht 2014 an die weißrussische Studentin Iryna Puchkouskaya. Sie erhielt die Auszeichnung im Rahmen der feierlichen Exmatrikulation am 06. Oktober 2014 in der HfTL. Die 27-Jährige studiert seit dem Wintersemester 2012 an der HfTL für ihren Master of Engineering im direkten Studiengang Informations- und Kommunikationstechnik. Zuvor hatte sie bereits an der Weißrussischen Staatlichen Universität für Informatik und Radioelektronik in Minsk im Fachbereich Automatisierungssysteme den Abschluss Diplom-Ingenieurin der Informationstechnologien mit Auszeichnung erworben.
Ihre Masterarbeit schrieb Iryna Puchkouskaya bei der Deutschen Telekom Technik GmbH in Darmstadt im Bereich Entwicklungsplanung Netze. Dabei beschäftigte sie sich mit dem wirtschaftlichen Einsatz einer OTN-Schaltebene im Netz der Deutschen Telekom AG.
Die diesjährige Preisträgerin wurde von Prof. Dr. Frank Porzig, dem Studentenrat der HfTL und einzelnen Studierenden für den DAAD-Preis 2014 vorgeschlagen.

In seiner Begründung verweist Prof. Dr. Frank Porzig auf die sehr guten Leistungen im Studium und die ausgezeichnete Masterarbeit zu diesem komplexen Thema.
Frau Puchkouskaya war Mitglied im Studentenrat der HfTL und setzte sich dort für die Betreuung ausländischer Studierender an der Hochschule ein, bzw. förderte durch ihr Engagement den interkulturellen Austausch.
Sie wird von Studierenden, Mitarbeitern und Dozenten der Hochschule für Telekommunikation Leipzig als freundliche, engagierte und zuverlässige Studentin, welche sich sehr gut in den Studienalltag integriert hat, geschätzt.

Der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) würdigt herausragende Leistungen und besonderes soziales Engagement ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen. Die HfTL verleiht die Auszeichnung bereits zum zehnten Mal.

Die HfTL ist eine durch das sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) anerkannte private Hochschule in Trägerschaft der HfTL-Trägergesellschaft mbH, einer hundertprozentigen Beteiligung der Deutschen Telekom AG.
Die HfTL steht für Lehre und Forschung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien und ist die einzige deutsche Hochschule mit diesem Spezialprofil. Sie bildet rund 1.100 Studierende in den direkten, dualen und berufsbegleitenden Bachelorstudiengängen Informations- und Kommunikationstechnik, Wirtschaftsinformatik, Kommunikations- und Medieninformatik, sowie in den Masterstudiengängen Wirtschaftsinformatik und Informations- und Kommunikationstechnik aus. Weitere Informationen:http://www.hft-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Weißrussische Studentin erhält DAAD-Preis der HfTL
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285718/">Weißrussische Studentin erhält DAAD-Preis der HfTL </a>