Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

TU Berlin: Mit dem Erwin-Stephan-Preis nach Südafrika

10.10.2014 - (idw) Technische Universität Berlin

Wer an der TU Berlin gut und schnell studiert, hat beste Aussichten auf einen Erwin-Stephan-Preis, der seit 1991 zweimal im Jahr an TU-Absolventinnen und TU-Absolventen vergeben wird. Er ist als Unterstützung für Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland gedacht. Dieses Mal werden zwei Absolventinnen finanzkräftig unterstützt. Die Preisträgerinnen studierten in dem Bachelorstudiengang Landschaftsplanung und in dem Masterstudiengang Physik. Das Preisgeld beträgt für den Bachelor 1.500 Euro sowie für den Master 2.500 Euro. Der Preis wurde bereits übergeben.

Verliehen wird der Erwin-Stephan-Preis von der Helene und Erwin Stephan-Stiftung. Diese wurde von der TU Berlin gegründet, nachdem Helene Stephan, einem Wunsch ihres zuvor verstorbenen Mannes Erwin entsprechend, 1988 die Hälfte ihres Wertpapierbesitzes der Hochschule vererbt hatte. Erwin Stephan war 1955 die Ehrendoktorwürde der TU Berlin verliehen worden.

Zu den Preisträgerinnen:

Maria Schuld wurde 1987 in Andernach geboren. Für ihr Studium im Masterstudiengang Physik, das sie mit der Note sehr gut abschloss, benötigte sie drei Fachsemester. Neben dem Studium an der TU Berlin legte sie auch ihr Diplom in Politikwissenschaften an der FU Berlin ab. Vor ihrem Masterstudiengang studierte sie den interdisziplinären Bachelorstudiengang Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft an der TU Berlin. Mit der Unterstützung des DAAD verbrachte sie bereits ein Forschungsjahr in Südafrika. Das Preisgeld verwendet sie, um ihre Forschungsarbeiten im Rahmen ihrer Promotion in der Quantum Research Group der University of KwaZulu-Natal in Südafrika weiterzuführen.

Christine Jasper, geboren 1988 in Dortmund, benötigte für ihr Studium im Bachelorstudiengang Landschaftsplanung, das sie mit der Note gut abschloss, sechs Fachsemester. Seit dem Oktober 2013 studiert sie den Masterstudiengang Umweltplanung und Ingenieurökologie an der TU München. Sie verwendet ihr Preisgeld für eine Summer School in Südafrika, in der es um die Renaturierung von Feuchtgebieten gehen wird.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Patrick Thurian, Strategisches Controlling der TU Berlin, Tel.: 030/314-25485, E-Mail:
patrick.thurian@tu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > TU Berlin: Mit dem Erwin-Stephan-Preis nach Südafrika
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285952/">TU Berlin: Mit dem Erwin-Stephan-Preis nach Südafrika </a>