Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft feiert fünfjähriges Bestehen mit Symposium

10.10.2014 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Sie kommen aus vielen verschiedenen Altersstufen, sind deutlich häufiger als ihre Kommilitoninnen schon Mutter und haben statistisch betrachtet öfter einen Migrationshintergrund: die Studentinnen im Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin). Fünf Jahre nach dem Start im Jahr 2009 hat sich das Bachelorprogramm erfolgreich etabliert. Das kleine, aber feine Jubiläum wird mit einem Symposium zum Thema Gender Vorgehen in IT-Projekten begangen. Es findet am 14. Oktober 2014 statt, dem internationalen Ada-Lovelace-Day, der an die erste weibliche Programmiererin erinnert. An Bewerbungen für den Frauenstudiengang mangelt es bis heute nicht. Interessant ist, dass sich die Nachfrage nicht nachteilig auf andere Informatikstudiengänge unserer Hochschule ausgewirkt hat, sagt Prof. Dr. Juliane Siegeris, die am Aufbau des Frauenstudiengangs maßgeblich beteiligt war. Vielmehr sei das Interesse insgesamt gewachsen. Bewerberinnen wählen den Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft vor allem wegen der guten Berufsaussichten und erst in zweiter Linie wegen der Monoedukation, wie eine Umfrage gezeigt hat.

Eine wichtige Rolle für den Erfolg spielen auch ein ansprechendes Curriculum mit ausgeprägtem Praxisbezug sowie zeitlich flexible Lehrveranstaltungen, bsp. Blockunterricht. Dank des Frauenstudiengangs wurde die HTW Berlin 2013 als erste Organisation in Europa mit dem Digital Impact Organisation of the Year ausgezeichnet. Beinahe 200 Studentinnen sind derzeit immatrikuliert, die ersten Absolventinnen inzwischen auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich.

Das Symposium Gender Vorgehen in IT-Projekten am 14. Oktober bringt Informatikerinnen und Wissenschaftlerinnen zusammen und bietet die Möglichkeit, Netzwerke aufzubauen und Einblicke in die Praxis zu erhalten. Keynote- Speakerin ist Christine Regitz, Vice President User Experience bei der SAP AG, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Informatik sowie Sprecherin der Fachgruppe Informatik und Frauen.

Symposium Gender Vorgehen in IT-Projekten
Dienstag, 14. Oktober 2014, 09.00 bis 18.30 Uhr
HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof, Gebäude G, Räume G007 und G008
Wilhelminenhofstraße 75A, 10245 Berlin

Ansprechpartner für die Presse
Prof. Dr. Juliane Siegeris, HTW Berlin
Tel. 030/5019-3317, E-Mail: juliane.siegeris@htw-berlin.de Weitere Informationen:http://fiw.htw-berlin.de/symposium-gender-vip/
uniprotokolle > Nachrichten > Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft feiert fünfjähriges Bestehen mit Symposium
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/285968/">Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft feiert fünfjähriges Bestehen mit Symposium </a>