Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU): Einladung zu den Pressekonferenzen

13.10.2014 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Einladung zu den Kongress-Pressekonferenzen anlässlich des
Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2014)
28. bis 31. Oktober 2014, Berlin
Kongress-Pressekonferenzen
Dienstag, 28. Oktober bis Freitag, 31. Oktober 2014, täglich 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Pressezentrum, Raum 411, Messegelände Süd, Berlin Schmerzen und Funktionseinschränkungen durch Arthrosen, vor allem des Hüft- und
Kniegelenks sind derzeit mit die häufigsten Gesundheitsprobleme in Deutschland.
Rückenschmerzen sind dabei neben Herzerkrankungen die bedeutendste Ursache für
verlorene gesunde Lebensjahre. Durch eine alternde, zunehmend übergewichtige
Bevölkerung nehmen diese Probleme weiter zu. Zu diesem Schluss kommt die aktuelle
Global Burden of Disease (GBD)-Studie.
Versorgt wird diese große Patientengruppe in erster Linie von Orthopäden und
Unfallchirurgen. Wie erfolgreich Orthopädie und Unfallchirurgie bei der Behandlung
dieser häufigen Leiden sind, wann konservative Methoden Patienten mit Erkrankungen des
Bewegungsapparates helfen und wann eine Operation sinnvoll und notwendig ist,
diskutieren Experten auf den täglichen Kongress-Pressekonferenzen vom 28. bis
31. Oktober 2014 in Berlin anlässlich des Deutschen Kongresses für Orthopädie und
Unfallchirurgie (DKOU).
Einen weiteren Schwerpunkt des größten europäischen Kongresses dieser Fachrichtungen
legen die Experten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische
Chirurgie (DGOOC), der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und des
Berufsverbands der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU) auf die
Prävention von Verkehrsunfällen vor allem in jungen Alter sowie die Versorgung von
Unfallopfern und deren Rehabilitation.
Darüber hinaus findet ein Patiententag am 30. Oktober 2014 von 18 bis 20 Uhr mit
anschließender Fragestunde statt. Vor allem schmerzgeplagte Patienten sind eingeladen,
sich über Rückenschmerzen und Folgen von Übergewicht für Muskeln und Gelenke zu
informieren.

Wir laden Sie herzlich zu den Kongress-Pressekonferenzen in Berlin ein. Eine Übersicht
über die geplanten Themen und Experten finden Sie anbei. Um Ihre Teilnahme zu
bestätigen, akkreditieren Sie sich bitte per E-Mail oder Fax. Bei Rückfragen können Sie
sich gerne jederzeit an uns wenden.

Ansprechpartner:
Pressekontakt/Akkreditierung:
Pressestelle DKOU 2014
Anne-Katrin Döbler, Kathrin Gießelmann
Postfach 20 11 30; 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-981; Fax: 0711 8931-167
E-Mail: giesselmann@medizinkommunikation.org
wwww.dkou.de

Programm zu den Kongress-Pressekonferenzen zum DKOU 2014
Ort: Pressezentrum, Raum 411, Messe Süd Berlin

Dienstag, 28.10.2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
Wir sind alle einzigartig: Endoprothetik wird individuell
Leitung: Professor Dr. med. Henning Windhagen

Vorläufige Themen und Experten:
Welche Meilensteine in der Endoprothetik können in Zukunft erwartet werden?, Professor Dr. med. Henning Windhagen, Kongresspräsident des DKOU 2014, Hannover
Sicherheit bei Narkosen und Bedeutung individueller Patientengesundheit, Professor Dr. med. Rüdiger Krauspe, Düsseldorf
Evidenzbasierte Entscheidungshilfen für Arthrose-Patienten, Professor Dr. med. Dieter Kohn, Homburg
Fortschritte bei der Qualitätssicherung in der Endoprothetik, Professor Dr. med. Wolfram Mittelmeier, Rostock
Erfolge in der Infektionsbehandlung und Revisionschirurgie, Professor Dr. med. Heiko Reichel, Ulm


Mittwoch, 29.10. 2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
Arthrose erfolgreich vorbeugen und behandeln: Sport, Physio, Tabletten, oder OP?
Leitung: Dr. med. Johannes Flechtenmacher

Vorläufige Themen und Experten:
Arthrose eine Krankheit mit vielen Gesichtern und vielen Betroffenen, Dr. med. Johannes Flechtenmacher, Kongresspräsident des DKOU 2014, Karlsruhe
Sport und Arthrose: die Sicht des Wissenschaftlers und Patienten, Professor Dr. rer. nat. Klaus Bös, Karlsruhe
Der bessere Schnitt? Welche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel helfen gegen Arthrose, Dr. med. Uwe de Jager, Freudenstadt
Hand anlegen: Physiotherapie & Orthopädietechnik können Schmerzen und Beweglichkeit verbessern, Professor Dr. med. Johannes Stöve, Ludwigshafen
Wann ist welche Operation sinnvoll? Wie kann der Patient vernünftig entscheiden?, Professor Dr. med. Hanns-Peter Scharf, Mannheim


Donnerstag, 30.10. 2014, 11.00 bis 12.00 Uhr
So gut versorgt wie nie Unfallverletzte überleben doppelt so häufig!
Leitung: Professor Dr. med. Bertil Bouillon

Vorläufige Themen und Experten:
Die Zahlen sprechen für sich: Meilensteine in der Versorgung von schwerverletzten Unfallopfern, Professor Dr. med. Bertil Bouillon, Kongresspräsident des DKOU 2014, Stadt Köln
Von der Disco in den Tod? P.A.R.T.Y. Das Präventionsprogramm für junge Autofahrer, Professor Dr. med. Bertil Bouillon, Köln
Unfallort Landstraße: Traumnetze sorgen flächendeckend für Rettung, Professor Dr. med. Steffen Ruchholtz, Marburg
Tatort Schockraum: Unfallopfer gut vorbereitet erstversorgen, Professor Dr. med. Reinhard Hoffmann, Frankfurt
Mein Sprint zurück ins Leben, David Behre, Patient


Freitag, 31.10. 2014, 11.00 bis 12.00 Uhr

Vorläufige Experten:
Professor Dr. med. Henning Windhagen, Kongresspräsident des DKOU 2014, Hannover

Dr. med. Johannes Flechtenmacher, Kongresspräsident des DKOU 2014, Karlsruhe
Professor Dr. med. Bertil Bouillon, Kongresspräsident des DKOU 2014, Stadt Köln
Themen und weitere Experten werden noch bekannt gegeben.

Pressekontakt/Akkreditierung:
Pressestelle DKOU 2014
Anne-Katrin Döbler, Kathrin Gießelmann
Postfach 20 11 30; 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-981; Fax: 0711 8931-167
E-Mail: giesselmann@medizinkommunikation.org Weitere Informationen:http://wwww.dkou.de
uniprotokolle > Nachrichten > Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU): Einladung zu den Pressekonferenzen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286064/">Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU): Einladung zu den Pressekonferenzen </a>