Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

Presserundgang und feierliche Eröffnung des Studienzentrums Augsburg der Nationalen Kohorte

14.10.2014 - (idw) Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Am 22. Oktober 2014 eröffnet das Helmholtz Zentrum München am Klinikum Augsburg sein neues Studienzentrum für die Nationale Kohorte (NAKO), eine bundesweite Bevölkerungsstudie. Wir laden Sie herzlich zu einer Führung durch das Studienzentrum und der anschließenden feierlichen Eröffnung ein. Der Staatssekretär im Bayerischen Staatministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, wird die Schlüsselübergabe vornehmen. Nachstehend die für Sie wichtigen Termine auf einen Blick:

11.45 Uhr: Führung für die Presse durch das NAKO-Studienzentrum am Klinikum Augsburg. Ort: Studienzentrum, Stenglinstr. 2, 86156 Augsburg

12.30 Uhr: Grußwort und Schlüsselübergabe zur offiziellen Eröffnung des Studienzentrums durch Staatssekretär Bernd Sibler, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Ort: Klinikum Augsburg, Stenglinstr. 2, Hauptgebäude, Kleiner Speisesaal

12.45 Uhr: Grußwort Landrat Martin Sailer, Landkreis Augsburg

12.55 Uhr: Fototermin

13.00 Uhr: Grußwort Prof. Dr. Michael Beyer, Ärztlicher Vorstand des Klinikums Augsburg

13.10 Uhr: Grußwort Dr. Alfons Enhsen, Helmholtz Zentrum München, Geschäftsführer für
die wissenschaftlich-technische Infrastruktur

13.20 Uhr: Grußwort Prof. Dr. Jakob Linseisen, Helmholtz Zentrum München, Leiter Nationale Kohorte Augsburg

13.30 Uhr: Get together

Das offizielle Programm zur Eröffnung zum Ausdrucken finden Sie im Anhang.
Die Eröffnung des NAKO-Studienzentrums Augsburg am Klinikum Augsburg ist der offizielle Startschuss für die Bevölkerungsstudie Nationale Kohorte im Großraum Augsburg. Dies möchten wir am 22. Oktober 2014 der Öffentlichkeit bekannt geben und feiern. Die Veranstaltung ist nicht nur für das Helmholtz Zentrum München ein großartiger Zielpunkt, an dem eine moderne, große Bevölkerungsstudie beginnt. Dies schließt direkt an die langjährigen Forschungsaktivitäten im Rahmen der Bevölkerungsstudie MONICA/KORA an, die das Helmholtz Zentrum München seit 1984 betreibt.

Das Augsburger Studienzentrum wird einen wichtigen Beitrag leisten, um drängende Fragen zur Aufklärung chronischer Volkskrankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Demenz-erkrankungen zu beantworten.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft die Eröffnung mit uns begehen!
Bitte melden Sie sich wenn möglich zum Presserundgang an, das erleichtert uns die Planung (E-Mail: presse@helmholtz-muenchen.de).

Gerne planen wir auch individuelle Interviewtermine für Sie vor Ort ein. Bitte setzen Sie sich dazu vorab mit uns in Verbindung.

Ansprechpartnerin für die Presse:
Ulrike Koller, Abteilung Kommunikation
Tel.: 089/3187-2526
koller@helmholtz-muenchen.de

Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus und Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil. Der Hauptsitz des Zentrums liegt in Neuherberg im Norden Münchens. Das Helmholtz Zentrum München beschäftigt rund 2.200 Mitarbeiter und ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, der 18 naturwissenschaftlich-technische und medizinisch-biologische Forschungszentren mit rund 34.000 Beschäftigten angehören. Das Helmholtz Zentrum München ist Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung e.V.

Gemeinsam forschen für eine gesündere Zukunft das ist das Motto der Nationalen Kohorte (NAKO). Über einen Zeitraum von 20 Jahren werden bundesweit 200.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 20 und 69 Jahren in 18 Studienzentren bundesweit medizinisch untersucht und zu ihren Lebensgewohnheiten und sozialem Umfeld befragt. Ziel ist es, Ursachen und Risikofaktoren für die wichtigsten Volkskrankheiten genauer zu erforschen. Das sind unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Demenz und Depressionen. Ab sofort erhalten die ersten Bürgerinnen und Bürger aus dem Großraum Augsburg und der Region ihre Einladung zur Teilnahme. Weitere Informationen:http://www.helmholtz-muenchen.de Anhang

Programm zur Eröffnung des NAKO-Studienzentrums Augsburg
uniprotokolle > Nachrichten > Presserundgang und feierliche Eröffnung des Studienzentrums Augsburg der Nationalen Kohorte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286106/">Presserundgang und feierliche Eröffnung des Studienzentrums Augsburg der Nationalen Kohorte </a>