Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Naturwissenschaft zum Anfassen

15.10.2014 - (idw) Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

In diesem Jahr veranstaltete Fraunhofer UMSICHT zum sechsten Mal die »Fraunhofer-Talent-School«. Vom 8.­10. Oktober fanden 25 wissbegierige und naturwissenschaftsbegeisterte Schülerinnen und Schüler ihren Weg zu Fraunhofer UMSICHT, um sich selbst in aktuellen Forschungsgebieten zu erproben. In diesem Jahr standen die Workshops Informatik und Biotreibstoffe zur Auswahl, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel lernen und Lösungen im Team erarbeiteten konnten. Die Talent-School ist ein jährlich stattfindendes Programm für wissenschaftlich und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. -13. Klasse. Fraunhofer UMSICHT ist eins von neun teilnehmenden Instituten in ganz Deutschland. Zusammen mit erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erarbeiten die Schülerinnen und Schüler drei Tage lang Themen mit Bezug zu Umwelt und Nachhaltigkeit.

»Informatik bionisch inspirierte Lösungen in der Robotik«

Die Unterstützung von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Workshop-Arbeit hat die 18-jährige Andrea Möhring aus Bergkamen, Teilnehmerin des Workshops Informatik, besonders geschätzt: »An der Talent-School mochte ich besonders die entspannte Atmosphäre. Alle waren gut gelaunt und haben einen mit ihrem Wissen unterstützt. Wusste man mal nicht weiter, wurde einem sofort geholfen. Im Workshop habe ich viel Theoretisches über Bionik gelernt und später im Roboterbau anwenden können. Die Fraunhofer-Talent-School bot mir die perfekte Gelegenheit, mich in Hinblick auf mein Abitur nächstes Jahr zu orientieren.« Im Workshop lernten die Teilnehmer Grundwissen zu Bionik und Informatik sowie die Modellierung und Konstruktion von Robotern kennen.

»Biotreibstoffe Herausforderungen und wie man ihnen begegnet«

Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfügten bereits über Vorwissen, welches sie in den Workshops vertiefen und ausbauen konnten, so auch der 17-jährige Jan Hendrik Blanke aus Essen: »Durch meinen Chemielehrer bin ich auf die Fraunhofer-Talent-School aufmerksam geworden. Ich interessiere mich sehr für Naturwissenschaften und möchte später auch etwas in dem Bereich studieren. Da ich schon ein Praktikum im Bereich Treibstofftechnik gemacht habe, habe ich mich für den Workshop Biotreibstoffe entschieden. Am besten gefallen hat mir, die verschiedenen Herstellungsverfahren kennen zu lernen.« Rosa Marie Müller ist 15 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Koblenz. Auch sie hat am Workshop Biotreibstoffe teilgenommen. Entscheidend dafür war ihr Facharbeitsthema: »Ich schreibe gerade an meiner Facharbeit zum Thema Algenkraftstoffe und wollte noch mehr über Biokraftstoffe erfahren. Mein Wissen konnte ich in einer Präsentation über verschiedene Kraftstoffarten anwenden. Gut gefallen hat mir, dass wir Zugang zu wissenschaftlichen Artikeln bekommen haben, die ich sonst nicht hätte lesen können.« Der Workshop zeigte Herstellungsverfahren für Biokraftstoffe auf und veranschaulichte Versuchs- und Biogasanlagen. Die Schüler erlernten zudem die Methoden einer wissenschaftlichen Recherche.

Insgesamt haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein positives Resümee über die sechste Fraunhofer-Talent-School gezogen. Das erlernte Wissen konnte sofort praktisch angewendet werden und an keiner Stelle blieb der Spaß auf der Strecke. Dafür sorgten sowohl die Schülerinnen und Schüler, als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fraunhofer UMSICHT sowie das informative und abwechslungsreiche Rahmenprogramm. Weitere Informationen:http://www.umsicht.fraunhofer.de/de/presse-medien/2014/talent-school-2014.htmlhttp://www.umsicht.fraunhofer.de/de/umsicht-akademie/talent-school.htmlhttp://ww...

uniprotokolle > Nachrichten > Naturwissenschaft zum Anfassen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286198/">Naturwissenschaft zum Anfassen </a>