Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Ehrendoktorwürde für Geert Mak

15.10.2014 - (idw) Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Zentrums für Niederlande-Studien wird der Fachbereich Geschichte/Philosophie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) dem niederländischen Autor Geert Mak am 11. Dezember die Ehrendoktorwürde verleihen. Geert Mak sei als ein begnadeter Geschichtenerzähler in der Lage, heißt es in der Begründung, Fachwissenschaft, Popularisierung, intellektuelle Originalität und Engagement miteinander zu verbinden. Damit leiste er einen wichtigen Beitrag zu aktuellen, grenzüberschreitenden Diskussionen über eine breite Skala von Themen wie der europäischen Zusammenarbeit, Integration und Migration sowie Krieg und Frieden.

Zugleich sei sein Werk von unschätzbarem Wert für die Verbreitung von Wissen über die Niederlande in Deutschland. "Wie kein anderer ist er ein Vermittler, der die niederländische Geschichte und Aktualität erklärt, der damit die Niederlande einem großen deutschen Publikum näherbringt und das Interesse an den Niederlanden mit qualitativ hochstehenden Informationen, Analysen und Erzählungen fördert", schreiben die Initiatoren Friso Wielenga (Zentrum für Niederlande-Studien), Thomas Großbölting (Historisches Seminar) und Klaus Schubert (Institut für Politikwissenschaft) in ihrer Begründung.

Geert Maks Oeuvre genießt in Deutschland einen hohen Bekanntheitsgrad, und viele seiner Bücher sind ins Deutsche übersetzt worden (u.a. Wie Gott verschwand aus Jorwerd (1999); Der Mord an Theo van Gogh. Geschichte einer moralischen Panik (2005); Geschichte der Niederlande. Ein historisches Porträt (2008 bzw. 2013); Amerika. Auf der Suche nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten (2013). Daneben erscheinen regelmäßig Beiträge Maks in wichtigen deutschen Tageszeitungen .

Geert Mak ist Sohn eines Predigers der Reformierten Kirche im nordniederländischen Friesland. Er absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Amsterdam, an der Universität Utrecht lehrte er danach Öffentliches Recht und Ausländerrecht. Ab 1975 schrieb er mehrere Jahre lang für eine niederländische Wochenzeitung. 2008 wurde Geert Mak mit dem "Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung" ausgezeichnet. Ein Jahr später wurden ihm und der ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth der niederländische "Otto von der Gablentz-Preis" zugesprochen. Weitere Informationen:http://www.geertmak.nl/de - Homepage Geert Makhttp://www.uni-muenster.de/HausDerNiederlande/zentrum/ - Zentrum für Niederlande-Studien der WWUhttp://www.uni-muenster.de/HausDerNiederlande/veranstaltungen/ws1415/detail.shtm... - Feierstunde
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde für Geert Mak
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286237/">Ehrendoktorwürde für Geert Mak </a>