Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

13 Ideen für bessere Hochschullehre

21.10.2014 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Um neue Lehrkonzepte für Hochschulen zu fördern, haben die Baden-Württemberg Stiftung, die Caspar Ludwig Opländer Stiftung, die Joachim Herz Stiftung sowie der Stifterverband 13 Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre verliehen. Sie stellen dafür insgesamt 265.000 Euro bereit. Wie können Lehr- und Prüfungsformate an den Hochschulen weiterentwickelt und verbessert werden? Wie können Studieneingangsphasen oder Praxissemester neugestaltet werden? Zu diesen Fragen wurden 177 innovative Ideen eingereicht. Eine Jury, zusammengesetzt aus Fachvertretern, Hochschuldidaktikern und Studierenden, wählte die besten Konzepte aus. In diesem Jahr wurden erstmals drei Kategorien definiert, um eine noch gezieltere Förderung zu gewährleisten.

Sieben Junior-Fellowships wurden an Doktoranden, Post-Doktoranden oder wissenschaftliche Mitarbeiter vergeben, die mit jeweils bis zu 15.000 Euro dotiert sind.

Drei Junior-Fellowships der Baden-Württemberg Stiftung gehen an:
- Dr. Katharina Burger, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Fakultät Life Sciences
- Dr. Jessika Nowak, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Philosophische Fakultät
- Max Ruppert, Hochschule der Medien Stuttgart, Fakultät Electronic Media

Zwei Junior-Fellowships der Caspar Ludwig Opländer Stiftung erhalten:
- Nele Rumler, Hochschule Ruhr West, Institut für Energiesysteme und Energiewirtschaft
- Marlies Steffen, TU Dortmund, Fakultät Maschinenbau

Ein Junior-Fellowship der Joachim Herz Stiftung geht an:
- Dr. Franz-Josef Schmitt, TU Berlin, Fakultät II für Mathematik und Naturwissenschaften

Ein Junior-Fellowship des Stifterverbandes erhält:
- Tobias Morat, Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie

Es gibt vier Senior-Fellowships für Juniorprofessoren und Professoren, die mit jeweils bis zu 25.000 Euro dotiert sind.

Zwei Senior-Fellowships der Baden-Württemberg Stiftung gehen an:
- Prof. Dr.-Ing. Elke Mackensen, Hochschule Offenburg, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
- PD Dr. med. Christoph Nikendei, MME, Medizinische Universitätsklinik Heidelberg

Zwei Senior-Fellowships des Stifterverbandes erhalten:
- Prof. Dr. Robert Münscher, Hochschule Worms
- Prof. Dr. Andrea Platte, Fachhochschule Köln, Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene

Zwei Tandem-Fellowships, dotiert mit jeweils bis zu 30.000 Euro, wurden vergeben an Lehrende, die mit einer Person aus der Hochschuldidaktik oder mit Lehrenden einer anderen Fachrichtung zusammenarbeiten.

Zwei Tandem-Fellowships des Stifterverbandes erhalten:
- Dr. Matthias Uhl und Dr. Michael Schermann, TU München, Fakultät für Informatik und Fakultät für Lehrerbildung und Bildungsforschung
- Prof. Dr. Barbara Welzel und Prof. Dr. Renate Walthes, TU Dortmund, Institut für Kunst und Materielle Kultur und Institut für Rehabilitationswissenschaften

Mit 177 eingereichten Konzepten war die Beteiligung am Förderprogramm Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre das vierte Jahr in Folge sehr hoch. Aus diesem Grund wird es auch 2015 fortgeführt. Die Ausschreibung wird im kommenden Frühjahr veröffentlicht. Bewerben können sich Lehrende aller Fachbereiche von staatlichen oder privaten Hochschulen.


Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.stifterverband.de/lehrfellows2014

Pressekontakt:
Moritz Kralemann
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel.: (0 30) 32 29 82-527
E-Mail: moritz.kralemann@stifterverband.de
uniprotokolle > Nachrichten > 13 Ideen für bessere Hochschullehre
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286594/">13 Ideen für bessere Hochschullehre </a>