Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Eingebettete Computersysteme für KMU

21.10.2014 - (idw) Universität Augsburg

Mit "Perspectives4You" fördert das BMWi ein Informatik-Netzwerk, das kleinere und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung von Embedded Systems zusammenbringt und mit wissenschaftlicher Expertise versorgt. Augsburg/MH Das Netzwerkprojekt "Perspectives4You" unter der Leitung des Augsburger Informatikers Prof. Dr. Bernhard Bauer vernetzt kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung von eingebetteten Computersystemen und erhält dafür eine Innovationsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Eingebettete Systeme sind Computer, die in anderen Produkten integriert sind und selbst teilweise gar nicht wahrgenommen werden. Sie finden sich in Waschmaschinen ebenso wie Flugzeugen, in Mobiltelefonen oder in Autos. Der Markt für eingebettete Systeme ist gekennzeichnet durch das Fehlen von standardisierten Produkten und Dienstleistungen, wie sie für PC-Systeme bereits seit Jahren etabliert sind. Dies führt dazu, dass überwiegend herstellergebundene Produkte und Lösungen stets aufs Neue entwickelt werden müssen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist diese ständige Konzeptionsarbeit aus eigenen Mitteln nicht umsetzbar, so dass multinationale Konzerne Angebot und Preisfindung bestimmen.

Verbesserung der Marktsituation für KMU

Das Projekt "Perspectives4You" versucht, diese Marktsituation für die kleineren und mittleren Firmen zu verbessern, indem es solche Firmen vernetzt und sie so in die Lage versetzt, Produkte und Dienstleistungen zu bündeln, ein gemeinsames Innovationsmanagement zu betreiben und zusammen neue Produkte zu entwickeln.

Für weitere Netzwerkpartner offen

Unter der Leitung des Informatikers Prof. Dr. Bernhard Bauer und des Netzwerkmanagers Thomas Franke von der Universität Augsburg haben sich zwölf Unternehmen zusammengeschlossen, um vorhandene und fehlende Technologien sowie Kompetenzen zu identifizieren und zu bewerten. "Wir sind als Netzwerk auch offen für neue Unternehmen, die noch dazu stoßen wollen", beschreibt Bauer den Wunsch, noch weitere Partner in das Netzwerkprojekt einzubinden.

BMWi-Förderung im Rahmen des ZIM-Programms

Unterstützt wird das Projekt durch ein Advisory-Board mit namhaften Vertretern aus bedeutenden Wirtschaftsbereichen wie Bahn, Gesundheitswesen, Automobilindustrie, Avionik oder Automatisierung. Das Kooperationsnetzwerk "Perspectives4You" erhält nun eine Innovationsförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM), eines bundesweiten technologie- und branchenoffenen Förderprogramms für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen.
_____________________________________

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Bernhard Bauer
Professur für Softwaremethodik für verteilte Systeme
Institut für Informatik der Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49(0)821/598-2118
bernhard.bauer@informatik.uni-augsburg.de Weitere Informationen:http://p4y.informatik.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Eingebettete Computersysteme für KMU
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286620/">Eingebettete Computersysteme für KMU </a>