Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Für die Managementkarriere unerlässlich: Deutschkenntnisse für internationale Studenten

23.10.2014 - (idw) HHL Leipzig Graduate School of Management

HHL Leipzig Graduate School of Management bietet Deutschkurse bereits vor Start des MBA- und M.Sc.-Studiums an. Streben internationale Studierende nach Abschluss ihres Studiums in Deutschland eine Karriere an, so sind solide Deutschkenntnisse vielfach unverzichtbar. Wie mir Personaler gleich welcher Branchen bestätigen: Einstellungsvoraussetzung auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist Deutsch. Die Mitarbeiter müssen die Zwischentöne der mehrheitlich deutschen Kunden verstehen. Es ist deshalb im Interesse des Wirtschaftsstandortes Deutschland, dass die hiesigen Wirtschaftshochschulen ihre ausländischen Studierenden frühzeitig darauf aufmerksam machen und ihnen von Beginn an die Möglichkeit geben, die erforderlichen Deutschkenntnisse vor oder parallel zu ihrem Studium zu erwerben und praxisbezogen zu vertiefen. Verstärkte Wirkung beim Sprachenerwerb haben zudem der regelmäßige Austausch mit einem sogenannten Sprachtandem sowie das Leben in einer deutschen Wohngemeinschaft, sagt Martina Beermann, Leiterin des Karriereservices an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Um den individuellen Anforderungen und Karrierewünschen der ausländischen Studenten gerecht zu werden, bietet Deutschlands internationalste Hochschule seit diesem Sommer nicht nur Deutschkurse begleitend zum Studium sondern auch bereits vor dem offiziellen Studienstart an.

Noch vor dem Start des Management-Studiums intensiv Deutsch lernen

Deutschlehrer Andreas Hellfayer sagt: Studenten ohne jegliche Vorkenntnisse ermöglicht die HHL, sich noch vor Beginn des Studiums relativ zügig unverzichtbare Grundsteine in Lexik, Grammatik und Co. anzueignen und so zu verinnerlichen, dass später neben dem Management-Studium darauf aufgebaut werden kann. Studenten, die sich lediglich zu Studienzwecken in Deutschland aufhielten, könnten danach die eigentlichen Studieninhalte stärker priorisieren. Durch die neuen Deutschkurse noch vor dem offiziellen Studienbeginn sei es nun möglich, so Hellfayer, alle an der HHL angebotenen Kursstufen nacheinander zu besuchen, bei Unsicherheiten oder Überlastung durch andere Aufgaben gegebenenfalls einzelne sogar zu wiederholen.

Deutsch als Voraussetzung für eine Karriere in Deutschland

Nicht ohne Grund hat die MBA-Studentin Alexa Drasites aus den USA den Deutschkurs noch vor ihrem Management-Studium begonnen: Deutschland ist eine der führenden Wirtschaftsnationen in Europa. Hier möchte ich nach dem HHL-Studium leben und arbeiten. Obwohl hier viele Menschen Englisch sprechen, so bin ich fest überzeugt, ist die Beherrschung der deutschen Sprache wichtig für mich, um in Deutschland erfolgreich zu sein. Ich habe mich für den Sprachkurs noch vor dem offiziellen Studienstart an der HHL entschieden, um so schnell wie möglich in die deutsche Sprache einzutauchen und sicherzustellen, dass ich mindestens die Sprachstufe B2 abschließe, bevor ich mein Praktikum beginne. Durch den frühen Start des Kurses hatten wir die Möglichkeit, die Sprache zu lernen, bevor unser Tagesablauf vom MBA-Studium bestimmt wurde.

Ihr japanischer Kommilitone Hisashi Takizawa berichtet: Bevor ich nach Leipzig kam, habe ich kein Wort Deutsch gesprochen. Es hat mir sehr geholfen, Deutsch in Deutschland und nicht in Japan zu lernen. Zudem habe ich auch Zeit gebraucht, um mich an das Leben und die Kultur in Deutschland zu gewöhnen. Aufgrund meiner Deutsch-Kenntnisse kann ich mich nun besser mit meinen Mitbewohnern im Studentenwohnheim und den Leuten hier in Leipzig unterhalten, so der Japaner.

Auch für den M.Sc.-Studenten Hassan Mdeihli hat sich der Deutschkurs vor dem HHL-Studienstart gelohnt. Begeistert erzählt der Libanese: Besonders gefallen hat mir die Didaktik unseres Deutschlehrers und wie wir zu Beginn jedes Unterrichts unsere täglichen Aktivitäten besprochen haben. Für Hassan Mdeihli war es selbstverständlich Deutsch zu lernen. Jede neue Fremdsprache ist Gold wert. Da ich nun zwei Jahre in Leipzig studieren werde, ist es unabdingbar, dass ich Deutsch lerne, um mich mit den Leipzigern und meinen deutschen Kommilitonen auch unterhalten zu können."

Den Anforderungen einer flexiblen Studienorganisation angepasst: Deutschkurse an der HHL

Das Angebot Deutsch als Fremdsprache an der HHL Leipzig Graduate School of Management orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen mit seinen sechs Niveaustufen. Integriert ist bei den höheren Sprachstufen ein Fokus auf wirtschaftliche bzw. berufliche Inhalte. Seit Frühjahr 2014 werden Kurse für jedes Sprachniveau in jedem Term angeboten. Den Vorteil beschreibt Deutschlandlehrer Andreas Hellfayer: Ob Praktika, Pausen oder Auslandsaufenthalte auch bei unterschiedlichster Organisation des HHL-Studiums kann das Studium der deutschen Sprach nahtlos in jedem Term fortgesetzt werden.

Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. http://www.hhl.de Weitere Informationen:http://www.hhl.de

uniprotokolle > Nachrichten > Für die Managementkarriere unerlässlich: Deutschkenntnisse für internationale Studenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286820/">Für die Managementkarriere unerlässlich: Deutschkenntnisse für internationale Studenten </a>