Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Erstmals zertifizierte Weiterbildung für Berufsbetreuer an der TH Deggendorf

23.10.2014 - (idw) Technische Hochschule Deggendorf

Rund 200.000 Menschen allein in Bayern haben eine gesetzliche Betreuerin oder einen Betreuer. Diese klären für die Betroffenen eine Vielzahl von Angelegenheiten, die sie selbst nicht mehr vollumfänglich regeln können. Im neuen Weiterbildungsprogramm der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) Zertifizierte/r Berufsbetreuer/in Curator de Jure bereiten sich die Teilnehmer auf die Herausforderungen dieser verantwortungsvollen Tätigkeit vor. 18 Zertifikatsstudierende durfte die THD am 10. Oktober zum ersten Start der Weiterbildung begrüßen. Die Anforderungen an hauptberufliche Betreuerinnen und Betreuer sind hoch: Von Ihnen ist häufig ein Höchstmaß an juristischem Fachwissen, psychosozialen Schlüsselqualifikationen und zwischenmenschlicher Handlungskompetenz gefordert. Hier setzt diese Weiterbildung an, mit der die THD ein einzigartiges Konzept umsetzt. Es orientiert sich an den aktuellen Anforderungen des Bundesgerichtshofes für Berufsbetreuer(-innen). In vier Semestern behandeln die Studierenden berufsbegleitend theoretische Inhalte, kombiniert mit äußerst praxisbezogener Anwendung. Sie schließen das Programm mit der die Qualifikation zum Zertifizierten Berufsbetreuer/in Curator de jure ab. Weitere Informationen:http://www.th-deg/weiterbildung.
uniprotokolle > Nachrichten > Erstmals zertifizierte Weiterbildung für Berufsbetreuer an der TH Deggendorf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286843/">Erstmals zertifizierte Weiterbildung für Berufsbetreuer an der TH Deggendorf </a>