Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Hochschule Hamm-Lippstadt schließt Kooperation "down under"

24.10.2014 - (idw) Hochschule Hamm-Lippstadt

Seit Montag, 20. Oktober 2014 sind die Curtin University in Perth und die Hochschule Hamm-Lippstadt offiziell Partner. HSHL-Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld unterzeichnete vor Ort den Kooperationsvertrag mit der Curtin University. Die Vereinbarung wurde im Rahmen eines Besuches geschlossen, der für Gespräche über die zukünftige Ausgestaltung der Zusammenarbeit genutzt wurde. "Mit der Curtin University haben wir einen Partner gewonnen, der interessante inhaltliche Überschneidungen zu unserem Studienangebot bereithält und zugleich in einer der spannendsten australischen Metropolen verortet ist", freut sich der Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt. Das Kooperationsmodell sieht vor, HSHL-Studierende zum Austauschstudium nach Perth zu entsenden. Im Gegenzug absolvieren Curtin-Studierende aus dem Bereich Ingenieurwissenschaften mehrmonatige Praxisaufenthalte in Deutschland. Für die Zukunft ist auch eine Zusammenarbeit im Forschungsbereich avisiert. Damit bildet die Kooperation eine attraktive Ergänzung zu den bisherigen zwanzig Hochschulpartnerschaften der Hochschule Hamm-Lippstadt im europäischen und außereuropäischen Raum.

Den ersten Kontakt zur Curtin University in Perth verdankt die Hochschule der Lippstädterin Dr. Gabriela Jonas-Ahrend. Vor gut zwei Jahren trat die Hochschule nach einer Mitgliederversammlung der Akademischen Gesellschaft Lippstadt e.V. mit Professor Syed Islam, Dean International Faculty Science and Engineering an der Curtin University, in den Austausch, aus dem sich nun diese Kooperation entwickelte. Deshalb war Gabriela Jonas-Ahrend auch eine der ersten, die von der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags erfuhr. "Glückwunsch! Das freut mich sehr", schickte sie einen Gruß, der Prof. Zeppenfeld noch in Perth erreichte.

Bildunterschrift:
Hintere Reihe: (v.l.n.r.) Johannes Zenke (International Office HSHL), Prof. Syed Islam (Dean International Faculty Science and Engineering, Curtin University), Dr. Sarah Bienemann (Geschäftsführerin Zentrum für Lehrmanagement HSHL), Prof. Andris Stelbovics (Pro Vice Chancellor, Curtin University)
Vordere Reihe: Prof. David Wood (Deputy Vice-Chancellor & Vice President Curtin International) und Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld (Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt)

Über die Hochschule Hamm-Lippstadt:
Mit der Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, eine neue staatliche Fachhochschule in Hamm und Lippstadt aufzubauen, wurde 2009 der Grundstein für eine Hochschule neuen Profils gelegt. Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und Vizepräsident Karl-Heinz Sandknop haben gemeinsam mit ihrem Team praxiserfahrener Professorinnen und Professoren ein innovatives Studienangebot im Bereich der Ingenieurswissenschaften entwickelt.
Aktuell sind rund 3.300 Studierende in zehn Bachelor- sowie drei Masterstudiengängen eingeschrieben. Besonderen Wert legt die Hochschule auf interdisziplinäre Ausrichtung, Marktorientierung und hohen Praxisbezug in der Lehre. In den nächsten Jahren wird sich das Studienangebot weiterentwickeln und aktuelle wie zukünftige Fragestellungen aufgreifen. Mit den 2014 bezogenen Neubauten in Hamm und Lippstadt bietet die Hochschule modernste Gebäude und Einrichtungen und damit ideale Bedingungen für die Ausbildung kreativer Ingenieurinnen und Ingenieure. Der Doppel-Campus bietet Raum für insgesamt ca. 4.000 Studierende.

http://www.hshl.de Weitere Informationen:http://www.curtin.edu.au/ - Curtin Universityhttp://www.hshl.de/tor-zur-welt/ - Informationen zu Partnerhochschulen der Hochschule Hamm-Lippstadt
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule Hamm-Lippstadt schließt Kooperation "down under"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/286904/">Hochschule Hamm-Lippstadt schließt Kooperation "down under" </a>