Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Denk mal interdisziplinär!

29.10.2014 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Ab 6. November 2014 präsentiert die FH Potsdam den Studiengang Konservierung und Restaurierung auf der denkmal in Leipzig

Potsdam, den 29. Oktober 2014 - Die Präsentation der interdisziplinär angelegten Bachelor - und Masterstudiengänge "Konservierung und Restaurierung" steht im Fokus des Messeauftritts der Fachhochschule Potsdam auf der denkmal. Die Europäische Messe für Denkmalpflege Restaurierung und Altbausanierung findet vom 6. bis 8. November 2014 in Leipzig statt. Der Messeauftritt der Fachhochschule Potsdam befindet sich in Halle 2, Stand H23. Auf der Messe werden neben Info-Materialien zum Studium auch Projekt- und Praxisarbeiten in Form von Bildern und Filmsequenzen präsentiert und erläutert.

Darüberhinaus wird der neue Band aus der Reihe Potsdamer Beiträge zur Konservierung und Restaurierung mit der Thematik Kunststoffe als Konservierungs- bzw. Restaurierungsmaterial? vorgestellt.

Außerdem wird erstmals die sogenannte R-Zwinge einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert. Entwickelt hat sie Jií Bém, Student der Studienrichtung Holz. Es ist eine speziell für den Einsatz in der Restaurierung entworfene leichte, präzise und variable Schraubzwinge für Konservatoren und Restauratoren.

Messestandort: Halle 2, Stand H23

Kontakt: Prof. Dr. Steffen Laue, Fachhochschule Potsdam, Tel: 0331 - 580 1244, Mail: st.laue@fh-potsdam.de

Hintergrund zum Studiengang:
Das Studienangebot "Konservierung und Restaurierung umfasst vier Studienrichtungen, die nach materialspezifischen und technologischen Eigenheiten in Holz, Stein, Wandmalerei und Metall gegliedert sind. Der programmatische Schwerpunkt der Studiengänge liegt aufgrund der Fächerkombination in der Ausbildung zur Konservierung und Restaurierung auf dem Gebiet der Baudenkmalpflege, schließt aber auch den musealen Bereich mit ein. Der direkte Kontakt und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Baufachbereichen der FH Potsdam und der Bezug zu den umgebenden Baudenkmalen, Kunstwerken, musealen Sammlungen und Stiftungen der reichen Kulturlandschaft Brandenburgs und Berlins, sowie guter Kooperation mit den Denkmalbehörden und naturwissenschaftlichen Einrichtungen bilden dazu optimale Rahmenbedingungen. Weitere Informationen zu Studieninhalten und zur Bewerbung finden sich unter www.fh-potsdam.de

Pressekontakt:
Jutta Neumann
Pressesprecherin
Fachhochschule Potsdam
Tel: 0331 - 580 1077
Mail: neumann@fh-potsdam.de
www.fh-potsdam.de Weitere Informationen:http://www.fh-potsdam.de
uniprotokolle > Nachrichten > Denk mal interdisziplinär!
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287184/">Denk mal interdisziplinär! </a>