Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Einladung zur akademischen Jahresfeier

30.10.2014 - (idw) Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Freitag, 7. November 2013, 17 Uhr s. t.

Die Akademie lädt ein zu ihrer Jahresfeier, bei der der Präsident, Prof. Dr. Dr. h. c. Gernot Wilhelm, einen Rückblick auf das vergangene Berichtsjahr geben wird. Staatsministerin Doris Ahnen spricht ein Grußwort. Prof. Dr. Matthias Schwab hält den Festvortrag, der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Prof. Dr. Georg Krausch, wird mit der Leibniz-Medaille ausgezeichnet, daneben werden die Preise für den wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben. Die Mitglieder Susanne Albers, Andreas Heinz, Moritz Eggert, Jürgen Falter, Ursula Krechel, Gerhard Weikum halten ihre Antrittsreden. Der Pharmakologe Prof. Dr. med. Matthias Schwab (Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie) redet Vom Wert der Arznei Wege zu einer zielgerichteten Therapie .
Für seine vielfältige Unterstützung, besonders bei der Vernetzung der Akademie mit den Wissenschaftsinstitutionen in Mainz, wird in diesem Jahr Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, mit der Leibniz-Medaille ausgezeichnet der höchsten Auszeichnung, die die Akademie zu vergeben hat.

Antrittsreden halten die Mitglieder Susanne Albers, Andreas Heinz, Moritz Eggert, Jürgen Falter, Ursula Krechel, Gerhard Weikum:
· Prof. Dr. Susanne Albers, Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse, Professorin für Informatik, Fachgebiet Effiziente Algorithmen, an der Humboldt-Universität Berlin
· Prof. Dr. Andreas Heinz, Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse, Klinikdirektor an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charieté Universitätsmedizin Berlin
· Prof. Moritz Eggert, Mitglied der Klasse der Literatur und der Musik, Komponist, Professor für Komposition an der Musikhochschule München
· Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Falter, Mitglied der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse, Professor am Institut für Politikwissenschaft, an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
· Dr. Ursula Krechel, Mitglied der Klasse der Literatur und der Musik, Schriftstellerin
· Prof. Dr.-Ing. Gerhard Weikum, Mitglied der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse, Direktor am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken,

Die Stipendien sowie die verschiedenen Akademiepreise, die vorrangig der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen, erhalten in diesem Jahr:
Dr. Ander Ramos-Murguialday (Walter Kalkhof-Rose-Gedächtnispreis), Prof. Dr. Barbara Kuhn (Rudolf-Meimberg-Preis), Dr. Fabien Maussion (Wilhelm-Lauer-Preis), Dr. Viktoria Adam (Kurt-Ringger-Preis) und Jonas O. Wolff (Biodiversitätspreis)

Informationen zu den Trägern der Akademie-Preise für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Walter Kalkhof-Rose-Gedächtnispreises
Der Preis dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Er wird in diesem Jahr an Dr. rer. nat. Ander Ramos-Murguialday vergeben, der für seine Forschungen zur Rehabilitation von Schlaganfall mit Gehirn-Maschine-Schnittstellen ausgezeichnet wird. Das Preisgeld beträgt 5.000 .

Rudolf-Meimberg-Preis
Der von Prof. Dr. Rudolf Meimberg gestiftete Preis wird für Publikationen verliehen, in denen der Verantwortung des Menschen für sich und die Allgemeinheit in besonderer Weise Rechnung getragen wird. Die diesjährige Preisträgerin Prof. Dr. Barbara Kuhn tritt durch zahlreiche Publikationen zur Renaissance hervor, die sie als herausragende Romanistin auszeichen. Der Preis ist mit 8.000 dotiert.

Wilhelm-Lauer-Preis
Die Wilhelm-Lauer-Stiftung dient der Förderung des Nachwuchses in der geoökologischen Forschung. Der gleichnamige Preis mit einem Preisgeld von 5.000 wird in diesem Jahr an Dr. Fabien Maussion verliehen, der in seiner Dissertation einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der bisher bestehenden Datenunsicherheit über das regionale Klima Hochasiens leistet.

Preis der Kurt-Ringger-Stiftung zur Förderung des romanistischen Nachwuchses
Ausgezeichnet wird Dr. Viktoria Adam, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg, für ihre Dissertation zu dem Thema Der lunatische Roman und die Poetik der Ambivalenz. Narratologische Untersuchungen zum Romanwerk Ermanno Cavazzonis. Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 versehen.

Förderpreis Biodiversität
Den Förderpreis in Höhe von 500 , der zur Ermutigung für weitere Forschungen dienen soll, erhält in diesem Jahr Jonas O. Wolff (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel), für seine Masterarbeit zu dem Thema Phylogenetic analysis of hairy adhesive pads in spiders.


Den musikalischen Rahmen bilden Mozarts »Rondo in D-Dur KV 485« und das »Andante spianato et Grande polonaise brillante op. 22« von Fréderic Chopin, gespielt von dem Pianisten Florian Glemser, Stipendiat der Villa Musica.
Die Teilnahme an der Jahresfeier und dem anschließenden Empfang erfolgt auf gesonderte Einladung. Vertreter der Presse sind willkommen, über eine Berichterstattung würden wir uns freuen. Anhang
Pressemitteilung
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur akademischen Jahresfeier
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287257/">Einladung zur akademischen Jahresfeier </a>