Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

TU Berlin: Preise und Abschied der Bauingenieure

31.10.2014 - (idw) Technische Universität Berlin

Verabschiedung der Absolventinnen und -absolventen am 7. November 2014 / Trapp-Preis-Verleihung Eine Feier mit vielen Auszeichnungen erwartet diejenigen, die in den vergangenen zwölf Monaten ihr Studium des Bauingenieurwesens an der TU Berlin abgeschlossen haben. Der feierliche Rahmen der Absolventen-Verabschiedung wird für die Verleihung von zwei verschiedenen Preisen sowie einem Stipendium genutzt. Besonderer Programmpunkt: Der mit 6.000 Euro dotierte Trapp-Preis für hervorragende Studienleistungen wird von Dr. Ernst Trapp überreicht.

Wir möchten Sie hiermit herzlich zu der Feier und Preisverleihung einladen:

Zeit: am Freitag, dem 7. November 2014, um 16.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin, Gebäude 15,
Peter-Behrens-Halle

Zu den Auszeichnungen:
Seit 1996 vergibt TU-Alumnus Dr. Ernst Trapp in Andenken an seinen Vater den mit insgesamt 6.000 Euro dotierten Dr.-Ing. Ernst Trapp Preis für gute Studien- und Abschlussnoten an Absolventinnen und Absolventen der Fächer Bau- und Wirtschaftsingenieurwesen. In diesem Jahr geht der Preis an je zwei Bauingenieurinnen und Bauingenieure. Die Preise sind gleichrangig mit 1.500 Euro dotiert.

Die Preisträgerinnen und Preisträger:
Ausgezeichnet wird Tabea Broecker (27 Jahre) für ihre Masterarbeit am Fachgebiet Wasserwirtschaft und Hydrosystemmodellierung mit dem Titel Of two-dimensional flow and transport processes in a Brazilian reservoir.
Mit Experimenteller und analytischer Betrachtung von Purenit für den Einsatz als tragender Werkstoff hat sich Marie Dörbaum (26 Jahre) in ihrer Masterarbeit am Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren Verbundstrukturen beschäftigt.
Stou Iankov (27 Jahre), der seine Masterarbeit am Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren Stahlbau abschloss, wird ebenfalls geehrt. Das Thema seiner Abschlussarbeit lautet: Untersuchungen zur Einleitung exzentrischer Lasten an Stahlbrücken mit Hohlkastenquerschnitt und "schwachen" Querrahmen.
Mit der Analyse und Optimierung der Abläufe in einem Planrechtsverfahren, dargestellt am Beispiel des Netzausbaus der bundeseigenen Schieneninfrastruktur hat sich Marcus Reuner (27 Jahre) in seiner Masterarbeit am Fachgebiet Bauwirtschaft und Baubetrieb beschäftigt. Auch er wird mit einem Preis und dem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro ausgezeichnet.

Leonie Heene, Stella Goldmann, Christin Blümel, Stephan Schulz und Amelie Streubel haben ebenfalls mit sehr guten Ergebnissen ihr Studium des Bauingenieurwesens abgeschlossen und werden für ihre Leistungen mit dem Nachwuchsförderpreis Ernst & Sohn geehrt. Sie erhalten Büchergutscheine vom Verlag Ernst & Sohn.

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) vergibt zum Andenken an seinen Gründungspräsidenten, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Bub, das Heinrich-Bub-Stipendium. Prämiert werden herausragende Studienleistungen im Studiengang Bauingenieurwesen mit 1.000 Euro pro Semester bei einer Förderungsdauer von maximal vier Semestern. Bei diesem Preis werden Studierende mit gutem bis sehr gutem Vordiplom oder Bachelor und kurzer Studiendauer, aber auch Persönlichkeit und gesellschaftliches Engagement gewürdigt. Die Preisträgerin oder der Preisträger wird während der Feierstunde bekannt gegeben.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Alexandra Bretzke, TU Berlin, Fachgebiet Statik und Dynamik, Tel.: 030/314-72320, E-Mail: alexandra.bretzke@tu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > TU Berlin: Preise und Abschied der Bauingenieure
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287340/">TU Berlin: Preise und Abschied der Bauingenieure </a>