Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Veranstaltungen des Wissenschaftsjahres im November

04.11.2014 - (idw) Wissenschaftsjahr 2014 - Die digitale Gesellschaft

Bundesweiter Kreativwettbewerb, Schüler-TED-Talks in München und Fachkonferenz in Frankfurt am Main Veranstaltungen des Wissenschaftsjahres 2014 im November Mit Spiel- und Dokumentarfilmen zur digitalen Gesellschaft starten die SchulKinoWochen im November in acht Bundesländern. Schulklassen sind eingeladen, sich mit den Chancen und Herausforderungen digitaler Entwicklungen auseinanderzusetzen. Wie Mädchen und Frauen die Digitalisierung ihres Lebensalltags einschätzen, haben sie im Kreativwettbewerb Total digital?! gezeigt. 140 Teilnehmerinnen beteiligten sich mit Texten, Videos und Bildern, die alle auf www.lizzynet.de eingesehen werden können. Vom 8. bis 11. November präsentiert sich das Wissenschaftsjahr 2014 mit Partnerprojekten auf den Münchner Wissenschaftstagen. Die Besucherinnen und Besucher erwarten Schüler-TED-Talks, Computerspiel-Exponate und eine Diskussionsrunde zum Thema Start-ups. Weitere Termine im November finden Sie in dieser Pressevorschau und auf der Website www.digital-ist.de.

Schreib- und Kreativwettbewerb Total digital?!
Digitale Technologien müssen menschliche Bedürfnisse stärker in den Mittelpunkt stellen dies ist das Plädoyer vieler Einreichungen im Schreib- und Kreativwettbewerb Total digital?!. Wie nehmen junge Frauen die Digitalisierung unserer Gesellschaft wahr? Welche Chancen und Risiken sehen sie in ihr? Mit diesen Fragen richteten sich das Informationsportal LizzyNet und das Wissenschaftsjahr in einem Wettbewerb an Mädchen und Frauen. Von Anfang Mai bis Ende Oktober konnten die Teilnehmerinnen ihre kreativen Antworten einreichen. Beteiligt haben sich Autorinnen zwischen 11 und 69 Jahren mit insgesamt 140 Einsendungen, die nun auf www.lizzynet.de präsentiert werden. Darunter Texte, Bilder, Filme, Comics und sogar ein virtuelles Tutorial für eine fiktive App.

Think! Smart City Dresden
Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Smart City und was kennzeichnet eine intelligente Stadt? Das Zukunftsthema Smart City adressiert IT-basierte Lösungen für eine intelligente Steuerung kommunaler Aufgaben, die von der Verkehrslenkung bis zu unterstützenden Services in privaten Haushalten (Smart Homes) reichen. Der Verein Silicon Saxony bringt Expertinnen und Experten mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Dresden an einen Tisch und lädt zum Ideenaustausch. Auf der Dialogveranstaltung Think! Smart City Dresden sollen vom 6. bis 7. November neue Visionen für die sächsische Landeshauptstadt entworfen werden.

14. Münchner Wissenschaftstage
Mit Computerspielen, TED-Talks und jungen Start-ups präsentiert sich das Wissenschaftsjahr 2014 auf den Münchner Wissenschaftstagen (8. bis 11. November). Am Stand von Lets Play Public Gaming!, einem Projekt von Wissenschaft im Dialog und dem Wissenschaftsjahr 2014, laden Experten zum Austausch über die positive Wirkung seriöser Spiele ein.
Unter dem Motto Jugend erforscht die digitale Gesellschaft stellen Jugendliche am 11. November acht Kurzvorträge nach dem Vorbild der TED-Talks vor. Pointiert setzen sie sich auf der Bühne mit Themen wie Überwachung, Bildung, Werbung und Lifestyle im digitalen Zeitalter auseinander. Die Präsentationen haben die Jugendlichen zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des JFF-Instituts für Medienpädagogik in Forschung und Praxis erstellt.
Am Abend des 11. November laden die Münchner Wissenschaftstage dann zur Talkrunde Digitale Start-ups: Neue Impulse für die Welt eine interkulturelle Diskussion. Das Besondere dabei: Junge Vertreterinnen und Vertreter der digitalen Start-up-Szene sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den USA, Ghana und Deutschland diskutieren in einer Live-Videokonferenz mit dem Publikum. Zudem ist das Wissenschaftsjahr 2014 mit einem Stand vom 10. bis 11. November in der Alten Kongresshalle vor Ort.

Das Museum von Babel
Sind Museen digitalisierbar? Wie verändert die digitale Revolution die Ausstellungskultur? Um nach Antworten zu suchen, lädt das Wissenschaftsjahr zusammen mit der Leibniz-Gemeinschaft Interessierte zu der Fachkonferenz Das Museum von Babel vom 12. bis 14. November nach Frankfurt am Main ein. Die zweitägige Veranstaltung wird durch den Kulturwissenschaftler und Leiter des Londoner Victoria and Albert Museum, Prof. Dr. Martin Roth, mit einem Festvortrag über die postdigitale Zukunft der Museumswelt eröffnet.

SchulKinoWochen
Ab Mitte November verwandeln die SchulKinoWochen Kinosäle wieder in Klassenzimmer. In acht Bundesländern zeigt VISION KINO Netzwerk für Film- und Medienkompetenz ein Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2014. Dabei bieten sieben Filme alters- und fächerübergreifende Zugänge, um sich im Unterricht aktiv mit der digitalen Gesellschaft auseinanderzusetzen. Darunter die Spielfilme Her und Disconnect sowie der Animationsfilm Ralph reichts. Das Programm ist in Berlin (14.8.11.), Hamburg (17.21.11.), Saarland (17.21.11.), Sachsen-Anhalt (17.21.11.), Thüringen (17.21.11.), Mecklenburg-Vorpommern (24.28.11.), Rheinland-Pfalz (24.28.11.) und Schleswig-Holstein (24.28.11.) zu sehen.

Die digitale Gesellschaft
Auf www.digital-ist.de und in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und YouTube bietet das Wissenschaftsjahr tagesaktuelle Informationen zum Thema Digitalisierung sowie die Möglichkeit zum Mitdiskutieren. Im Pressebereich finden Sie als Journalistin oder Journalist alle Hintergrundinformationen, die Pressemappe sowie aktuelle Pressemeldungen zum Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft zum Download.

Im Blog des Wissenschaftsjahres präsentieren Wissenschaftlerinnen und Forscher sowie Experten ihre persönliche Sicht auf unterschiedliche Aspekte der digitalen Gesellschaft.

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Seit dem Jahr 2000 fördern die Wissenschaftsjahre den Austausch zwischen Öffentlichkeit und Forschung.

Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr 2014
Litfaß-Platz 1
10178 Berlin
redaktionsbuero@digital-ist.de
+49 30 700186-877

Terminübersicht

31.10.02.11.
FORSCHA Entdecke die Zukunft! i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte. In München.
04.11.
Usability der Weg in den Kopf von König Kunde. eBusiness-Lotse Mitteldeutschland. In Leipzig.
04.11.
Cybercrime. Brauchen wir neue Ansätze für die Strafverfolgung? Max-Planck-Gesellschaft. In Berlin.
04.06.11.
Jeder kann programmieren mit Open Roberta. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS. In Berlin.
04.06.11.
Open Identity Summit 2014. Universität Stuttgart. In Stuttgart.
05.11.
Digitale Gesellschaft Chancen und Risiken. Heidelberger Akademie der Wissenschaften. In Heidelberg.
05.11
Technologieforum Virtual Reality im Marketing. Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach. In Dortmund.
05.06.11.
Smarte Systeme in Technik und Naturwissenschaften 23. Internationale Wissenschaftliche Konferenz MW. Hochschule Mittweida. In Mittweida.
06.11.
DigiGEO Die Geowissenschaften in der digitalen Gesellschaft. GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung. In Frankfurt.

06.11.
Usability praktisch umsetzen Nutzerfreundlichkeit von betrieblicher Anwendungssoftware. Technische Universität Chemnitz. In Chemnitz.
06.11.
Ein Wort sagt mehr als tausend Bilder: eFoto-Hamburg und die Erschließung öffentlicher Bilddaten. Universität Hamburg, Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung. In Hamburg.
06.07.11.
E:PUBLISH Kongress für neues Publizieren. SWOP. Medien und Konferenzen GmbH. In Berlin.
07.11.
11. Schüleraktionstag des VDE Rhein-Ruhr e.V. VDE Rhein-Ruhr e.V. In Essen.
07.11.
THINK! Smart City Dresden. Silicon Saxony e.V. In Dresden.
08.11.
Workshop: Wissenschaft, digital
uniprotokolle > Nachrichten > Veranstaltungen des Wissenschaftsjahres im November
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287461/">Veranstaltungen des Wissenschaftsjahres im November </a>