Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Eine positive und bleibende Erfahrung

05.11.2014 - (idw) Hochschule Bochum

Masterstudierende des Bochumer Studiengangs "Accounting, Auditing and Taxation" freuen sich über einen spannenden Ausflug zum Bundesfinanzhof. Von Rüdiger Kurtz
"Diese Exkursion war eine gute Motivation für meinen weiteren studentischen und beruflichen Werdegang", sagte Masterstudent Anton Gritsen, der soeben mit seinen 18 Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie Exkursionsleiterin und Wirtschaftsprofessorin Dr. Ursula Förster von einem dreitägigen "Arbeitsbesuch" aus München zurückgekehrt war. Neben zwei mündlichen Verhandlungen beim Bundesfinanzhof besuchten die Bochumer Wirtschaftsstudierenden das Beratungsunternehmen Baker Tilly Roelfs sowie die Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.
"Der Bundesfinanzhof ist das höchste deutsche Steuergericht", erläuterte Wirtschaftsprofessorin Ursula Förster: "Wir sind sehr froh, dass uns mit Herrn Dr. Geissler ein erfahrener Richter am Bundesfinanzhof die Geschichte und Aufgaben der Einrichtung anschaulich dargestellt hat." Im Anschluss an die kurzweilige Führung erläuterte Richter Jürgen Brandt, stellvertretender Vorsitzender des VIII. Senats, den Studierenden die steuerlichen Knackpunkte der Fälle, die am kommenden Tag verhandelt werden sollten.
"Nach dieser kompetenten Einarbeitung in die Fälle konnten wir den Revisionsverfahren ohne Probleme folgen", freute sich Masterstudentin Olga Schatt. "Wir haben dank der kompetenten Betreuung einen fundierten Einblick in den Ablauf und die Arbeitsweise der deutschen Finanzgerichtsbarkeit erhalten", zeigte sich auch Kommilitone David Brall beeindruck: "Allen Teilnehmern ist klar geworden, inwieweit der Bundesfinanzhof mit seinen Urteilen für die Fortentwicklung des Steuerrechts sowie für die Einheitlichkeit der Rechtsprechung sorgt."
Bereits am Vortag konnten die Studierenden mit Mitarbeitern des Beratungsunternehmens Baker Tilly Roelfs die steuerlichen Zweifelsfragen von zwei Finanzgerichtsurteilen diskutieren. Zudem wurden Fallstudien zum Bilanzsteuerecht bei der Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bearbeitet. Beide Veranstaltungen wurden von den Studierenden ebenfalls sehr positiv bewertet. "Häufig ist man im Studium frustriert, wenn man mit jedem neuen Sachverhalt aufgezeigt bekommt, was man noch nicht kann", so Torben Haase: "In der direkten Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften konnten wir unser theoretisches Wissen anhand von Praxisbeispielen anwenden und erweitern, eine sehr positive und bleibende Erfahrung." Weitere Informationen:http://www.hochschule-bochum.de/fbw/studienangebot/master/maatv2.html - Der Masterstudiengang "Accounting, Auditing and Taxation"
uniprotokolle > Nachrichten > Eine positive und bleibende Erfahrung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287563/">Eine positive und bleibende Erfahrung </a>