Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Erwachsenenbildung macht gesünder, glücklicher und selbstbewusster

06.11.2014 - (idw) Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Bonn, 6.11.2014. Die Studie Benefits of Lifelong Learning (BeLL) untersuchte den Nutzen der Teilnahme an allgemeiner Weiterbildung in Europa. Eines der wichtigsten Ergebnisse ist: Erwachsene erleben durch die Teilnahme an Erwachsenenbildungskursen positive Veränderungen. Das gilt für alle teilnehmenden europäischen Länder und Weiterbildungseinrichtungen. Die Ergebnisse zeigen, dass der Nutzen, den Lernende mit ihrer Teilnahme an allgemeiner Erwachsenenbildung verbinden, den Erwerb spezifischer Fähigkeiten und Kenntnisse einschließt und zugleich darüber hinausgeht. Die BeLL-Studie führt drei zentrale Benefit-Bereiche auf: Der erste Bereich umfasst die persönliche Entwicklung, die sich z.B. in Form einer erhöhten Selbstwirksamkeit oder dem Anstieg von erlebter Sinnhaftigkeit des eigenen Lebens zeigt. Der zweite Bereich bündelt Veränderungen im (sozialen) Lernverhalten und spiegelt sich z.B. im Anstieg des eigenen sozialen Engagements und einer generellen Lern- und Veränderungsbereitschaft. Der dritte Bereich verweist auf positiv erlebte Veränderungen im Hinblick auf Familie, Beruf, mentales Wohlbefinden und Gesundheit. Insgesamt fühlen sich die Befragten den Anforderungen und Herausforderungen des Lebens besser gewachsen. Die Studie unterstreicht damit den positiven Stellenwert lebenslangen Lernens sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft. Dabei spielen freiwillige Teilnahme, individuelle Bildungsinteressen und die Verwirklichung persönlicher Lernprojekte eine wesentliche Rolle.

Das Projekt BeLL wurde von der Europäischen Kommission gefördert und vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung Leibniz Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) koordiniert. Als empirische Datenbasis dienten 8.646 Fragebögen und 82 Interviews aus Spanien, England, Deutschland, Schweiz, Italien, Finnland, Tschechien, Rumänien, Slowenien und Serbien, die über einen Zeitraum von zwei Jahren gesammelt und ausgewertet wurden.

Die Ergebnisse sind detailliert nachzulesen unter www.bell-project.eu.
Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf der Homepage der European Association for the Education of Adults (EAEA): www.eaea.org/en/projects/partner-projects/bell.html

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Seine Arbeit dient dem gesellschaftspolitischen Ziel, das Lernen und die Bildung Erwachsener auszuweiten und erfolgreicher zu machen. Damit will es die Voraussetzungen schaffen für die persönliche Entfaltung, die gesellschaftliche Teilhabe und die Beschäftigungsfähigkeit. Um diese Ziele zu erreichen betreibt das DIE eigene Forschung. Es unterstützt die Praxis durch den Transfer von Wissen und wissenschaftliche Serviceleistungen.

Beate Beyer-Paulick
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.
German Institute for Adult Education
Leibniz Centre for Lifelong Learning
Heinemannstr. 12-14
53175 Bonn
Germany
T +49 (0)228 3294-208
F +49 (0)228 3294-4208
beyer-paulick@die-bonn.de
www.die-bonn.de

P.S.:
Wollen Sie zukünftig aktuelle Informationen aus dem DIE und Neuigkeiten aus der Erwachsenenbildung per Mail erhalten? Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf. E-Mail an presse@die-bonn.de genügt.
uniprotokolle > Nachrichten > Erwachsenenbildung macht gesünder, glücklicher und selbstbewusster
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287671/">Erwachsenenbildung macht gesünder, glücklicher und selbstbewusster </a>