Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Ehrendoktorwürde der Universität Erfurt für Tomá Halík

06.11.2014 - (idw) Universität Erfurt

Der tschechische Theologe Tomá Halík erhält die Ehrendoktorwürde der Universität in Erfurt. Der Wissenschaftler wird am Donnerstag, 13. November, für seine herausragenden Verdienste um die Theologie in einer säkularen Welt ausgezeichnet. Aus Anlass der Feierlichkeiten werden an diesem Tag auch die beiden aus dem 17. Jahrhundert stammenden Zepter der Fakultät zu sehen sein. Beginn ist um 19.30 Uhr im Coelicum, Domstraße 10. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Tomá Halík erhält die Auszeichnung für seine vor allem durch die Situation von Glaube und Kirche in Tschechien geprägte Theologie eines offenen Umgangs mit der säkularen Welt, erklärt Prof. Dr. Michael Gabel, Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt. Halík trete für ein intensives Gespräch zwischen Gläubigen einerseits und Skeptikern, Atheisten und Agnostikern andererseits ein. Für die Theologie fordert er eine Auseinandersetzung mit der Verborgenheit Gottes. Die Theologie muss für den tschechischen Theologen nicht nur die Diskussion mit den Ungläubigen und Andersgläubigen suchen, sondern auch bereit sein, von ihnen zu lernen. Es handelt sich, sagt Gabel, um den theologischen Ansatz, der sich heute am konsequentesten der säkularen Umwelt stellt. Die Erfurter Fakultät würdigt Halík zudem für seinen Einsatz für den weltweiten Dialog zwischen den Religionen.

Halík hat eine besondere Beziehung zu Erfurt und der katholischen Kirche vor Ort: Am 21. Oktober 1978 war er geheim durch den damaligen Bischof Hugo Aufderbeck zum Priester geweiht worden. Selbst seine engsten Angehörigen wussten nichts von dieser Weihe. Elf Jahre arbeitete Halík in der tschechischen Untergrundkirche. Er war 1989 an der politischen Revolution in seiner Heimat beteiligt und engagierte sich zusammen mit Václav Havel für den Aufbau der Demokratie im Land.

An der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Katholisch-Theologische Fakultät werden neben Vertretern der Wissenschaft, darunter der Rektor der Karls-Universität Prag, Prof. Mudr. Tomá Zima, Drsc., Mba, und der Präsident der Universität Erfurt, Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg, verschiedene Bischöfe aus ganz Deutschland teilnehmen. Neben den Bischöfen Dr. Gerhard Feige (Magdeburg), Dr. Heiner Koch (Dresden-Meißen), und Diözesanadministrator Dr. Reinhard Hauke (Erfurt), wird der Aachener Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff nach Erfurt kommen.

Tomá Halík ist mit verschiedenen Preisen und Ehrentiteln ausgezeichnet worden. Im Mai 2014 wurde er als erster Tscheche mit dem Templeton-Preis geehrt. In diesen Tagen soll zudem eine Aula an der Universität in Oxford nach ihm benannt werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde der Universität Erfurt für Tomá Halík
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287694/">Ehrendoktorwürde der Universität Erfurt für Tomá Halík </a>