Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

WKI-Webinar: »Blockierte Isocyanate bei der Holzwerkstoffherstellung«

06.11.2014 - (idw) Fraunhofer-Gesellschaft

Wie die Bindefestigkeit und Wasserbeständigkeit von Aminoplastharzen als Klebstoffe für die Herstellung von Holzwerkstoffen verbessert werden können, erfahren Sie im Online-Seminar des Fraunhofer WKI am 18.11.2014 um 15-16 Uhr. In einem Projekt des Fraunhofer WKI, das vom Internationalen Verein für Technische Holzfragen e. V. gefördert wurde, wurden durch die Kombination von Isocyanat und Aminoplastharz die Vorteile beider Klebstoffsysteme verknüpft.

Die Herausforderung lag dabei in der kontrollierten Steuerung der hohen Reaktivität des Isocyanats, die zur Abreaktion noch während des Mischvorgangs führen kann.

Der Ansatz des Projekts bestand darin, Isocyanat mit einem Blockierungsmittel zu deaktivieren, das durch thermische Einwirkung wieder abgespalten wird. So wurde das Isocyanat als reaktiver Vernetzter erst während der Heißpressung zur Reaktion mit dem Aminoplastharz freigesetzt.
Die blockierten Isocyanate wurden hinsichtlich ihrer Deblockierungstemperatur charakterisiert und im Technikumsmaßstab zur Herstellung von Spanplatten eingesetzt.

Das Webinar richtet sich an Holzwerkstoffhersteller und Teilnehmer aus der Klebstoffindustrie. Weitere Informationen:http://www.wki.fraunhofer.de/de/events/webinar_26.html - Nähere Informationen und kostenfreie Anmeldung
uniprotokolle > Nachrichten > WKI-Webinar: »Blockierte Isocyanate bei der Holzwerkstoffherstellung«
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287716/">WKI-Webinar: »Blockierte Isocyanate bei der Holzwerkstoffherstellung« </a>