Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Zehn Jahre Verwertung von Innovationen aus Hochschulen

07.11.2014 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Seit zehn Jahren bewertet, schützt und vermarktet die MBM ScienceBridge GmbH Erfindungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in ganz Niedersachsen. Die Patentverwertungsagentur wurde 2004 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts gegründet. Pressemitteilung Nr. 269/2014

Zehn Jahre Verwertung von Innovationen aus Hochschulen
Festveranstaltung der MBM ScienceBridge am 12. November 2014 in der Aula am Wilhelmsplatz

(pug) Seit zehn Jahren bewertet, schützt und vermarktet die MBM ScienceBridge GmbH Erfindungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in ganz Niedersachsen. Die Patentverwertungsagentur wurde 2004 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts gegründet. Sie feiert ihr Jubiläum am Mittwoch, 12. November 2014, mit einem Festakt in der Aula am Wilhelmsplatz. Die Veranstaltung mit dem Titel Zehn Jahre Verwertung von Innovationen aus Hochschulen beginnt um 11.30 Uhr.

Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel wird die Gäste begrüßen. Über die Anfänge der MBM ScienceBridge spricht Dr. Sebastian Freytag, Vorstand für Wirtschaftsführung und Administration der Universitätsmedizin Göttingen. Zehn Jahre Brücke zwischen zwei Welten lautet der Titel des Vortrags von Dr. Jens-Peter Horst, Geschäftsführer der MBM ScienceBridge. Anschließend werden als Beispiel für erfolgreich vermarktete Erfindungen die Projekte Diagnostik-Schnelltest zum Nachweis von Rinderallergenen, BalanceBoard und Scanning Laser Optical Tomograph vorgestellt. Die Veranstaltung endet mit einer Podiumsdiskussion, moderiert von Dr. Reinhard Baumfalk, Vizepräsident der Sartorius Lab Instruments.

Die MBM ScienceBridge will Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, ihre Forschungsergebnisse auch unter dem Gesichtspunkt einer wirtschaftlich relevanten Erfindung zu betrachten. Im Auftrag von neun niedersächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen prüft die Gesellschaft die Erfindungen auf die Möglichkeit einer Patentanmeldung und auf wirtschaftliches Potenzial. Anschließend kümmert sie sich um die weltweite Vermarktung sowie die Verhandlung, Betreuung und Überwachung von Lizenzverträgen. Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.sciencebridge.de zu finden.

Hinweis an die Redaktionen:
Journalisten sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen.

Kontaktadresse:
Dr. Jens-Peter Horst
MBM ScienceBridge GmbH, Geschäftsführer
Hans-Adolf-Krebs-Weg 1, 37077 Göttingen
Telefon (0551) 30724-151
E-Mail: info@sciencebridge.de Weitere Informationen:http://www.sciencebridge.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zehn Jahre Verwertung von Innovationen aus Hochschulen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287750/">Zehn Jahre Verwertung von Innovationen aus Hochschulen </a>