Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Ausstellung: Historische Italien-Fotografien

07.11.2014 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Historische Italien-Fotografien aus den Beständen des Instituts für Europäische Kunstgeschichte (IEK) der Universität Heidelberg stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die von Mitte November bis Ende Januar 2015 im Universitätsmuseum gezeigt wird. Zu sehen ist eine Auswahl an Motiven aus der Studien- und Lehrsammlung des Instituts. Dazu zählen Stadtansichten und Bauwerke, pittoreske Landschaften sowie Bilder des dörflichen und städtischen Lebens von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an. Die Eröffnung der Ausstellung Memoria fotografica. Italienbilder aus der kunsthistorischen Fotothek findet am 13. November 2014 statt. Pressemitteilung
Heidelberg, 7. November 2014

Ausstellung: Historische Italien-Fotografien
Universitätsmuseum präsentiert Aufnahmen aus den Beständen des Instituts für Europäische Kunstgeschichte

Historische Italien-Fotografien aus den Beständen des Instituts für Europäische Kunstgeschichte (IEK) der Universität Heidelberg stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die von Mitte November bis Ende Januar 2015 im Universitätsmuseum gezeigt wird. Zu sehen ist eine Auswahl an Motiven aus der Studien- und Lehrsammlung des Instituts. Dazu zählen Stadtansichten und Bauwerke, pittoreske Landschaften sowie Bilder des dörflichen und städtischen Lebens von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an. Die Eröffnung der Ausstellung Memoria fotografica. Italienbilder aus der kunsthistorischen Fotothek findet am 13. November 2014 statt.

In der Zeit des zunehmenden Tourismus waren fotografische Aufnahmen ein beliebtes Medium, da sie schnell hergestellt werden konnten und ein vermeintlich authentisches Bild lieferten. Aus der Malerei und Grafik bekannte Bildkompositionen und Gestaltungsprinzipien wurden dabei individuell weiterentwickelt, erläutert Dr. Liane Wilhelmus vom Institut für Europäische Kunstgeschichte. Die im Universitätsmuseum gezeigten Aufnahmen stammen von berühmten Fotografen wie den Brüdern Alinari, Carlo Naya oder Giorgio Sommer. Daneben werden auch die Sammlungsgeschichte der Fotothek sowie technische Aspekte der Fotografie seit dem 19. Jahrhundert thematisiert.

Die Ausstellung wurde in einer Übung von Studierenden unter der Leitung von Dr. Wilhelmus erarbeitet. Zur Ausstellungseröffnung sprechen der Rektoratsbeauftragte für das Universitätsmuseum, Prof. Dr. Matthias Untermann, und der Sprecher des Instituts für Europäische Kunstgeschichte, Prof. Dr. Henry Keazor. Anschließend führen Liane Wilhelmus und Kilian Kohn in die Ausstellung ein. Die Veranstaltung findet im Universitätsmuseum, Grabengasse 1, statt. Beginn ist um 18 Uhr.

Die Ausstellung Memoria fotografica. Italienbilder aus der kunsthistorischen Fotothek wird vom 14. November 2014 bis zum 24. Januar 2015 im Universitätsmuseum gezeigt. Sie ist von Dienstag bis Samstag (außer an Feiertagen) von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Kontakt:
Dr. Liane Wilhelmus
Institut für Europäische Kunstgeschichte
Tel. +49 6221 54-2344
l.wilhelmus@zegk.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ausstellung: Historische Italien-Fotografien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287793/">Ausstellung: Historische Italien-Fotografien </a>