Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Welten des Wissens. Ausstellung in der Staatsbibliothek über Hartmann Schedel

10.11.2014 - (idw) Bayerische Staatsbibliothek

Vom 19. November 2014 bis zum 1. März 2015 präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek die Ausstellung Welten des Wissens. Die Bibliothek und die Weltchronik des Nürnberger Arztes Hartmann Schedel (1440-1514). Anlässlich des 500. Todestages von Hartmann Schedel werden rund 40 Bände aus seiner umfangreichen Büchersammlung gezeigt, eine der bedeutendsten Privatbibliotheken ihrer Zeit. Die repräsentative Auswahl umfasst Werke aus allen Disziplinen des Spätmittelalters: z.B. Rhetorik, Astronomie, Philosophie, Geschichtsschreibung, Medizin, Jura, Theologie, Geographie und Kosmographie. Zu sehen sind u.a. alle fünf Ausgaben der berühmten Weltchronik, die im 15. Jahrhundert erschienen sind. "Bücher sind treue Freunde" schrieb im Jahr 1461 der Arzt Hermann Schedel, als er hörte, dass sein jüngerer Vetter Hartmann viel Geld für ein Buch ausgegeben hatte. Anstatt den zwanzigjährigen Studenten dafür zu tadeln, war Hermann der Meinung, dass das Geld gut angelegt war. Bücher seien nämlich die besten und aufrichtigsten Ratgeber, die man finden könnte.

Der junge Hartmann Schedel folgte diesem Rat sein Leben lang. Er trug eine Büchersammlung zusammen, die am Ende des 15. Jahrhunderts ihresgleichen suchte. Sie umfasste nicht nur Bücher aus seiner Studienzeit in Leipzig und Padua und seinem beruflichen Wirken als Stadtarzt in Nürnberg, sondern eine große Bandbreite von Werken aus allen Fachgebieten, von der antiken Literatur bis zur zeitgenössischen Geschichtsschreibung. Schedels berühmte 'Weltchronik', die der Nürnberger Verleger Anton Koberger 1493 herausbrachte, machte dieses Wissen in Bild und Text zugänglich. Vor allem wegen der zahlreichen Stadtansichten ist sie bis heute weltbekannt.

Der allmähliche Aufbau der Sammlung die Bibliothek gelangte bereits im 16. Jahrhundert an die Hofbibliothek wird anhand der Stationen von Schedels Lebensweg nachvollzogen. Drei Leihgaben aus der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, der Landesbibliothek Coburg und aus einer Pariser Privatsammlung ergänzen die Präsentation um zentrale biographische Quellen.

Einladung zur Pressebesichtigung:

Vertreter der Presse und der Medien sind herzlich zur Besichtigung der Ausstellung eingeladen:

Dienstag, 18. November 2014, 11.00 Uhr
Bayerische Staatsbibliothek, Schatzkammer, Ludwigstr. 16, München

Wir bitten um Anmeldung unter: presse@bsb-muenchen.de oder Tel.: 089/28 638 2429

Ort
Bayerische Staatsbibliothek, Schatzkammer / Handschriftenabteilung (1. Stock)
Ludwigstraße 16, 80539 München
U3/6, Bus 154, Haltestelle Universität, Bus 100, Haltestelle Von-der-Tann-Straße

Öffnungszeiten
19.11.2014 - 1.3.2015
Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr, Samstag/Sonntag 13 - 17 Uhr
(24.12.2014 1.1.2015, 6.1.2015 und 17.2.2015 geschlossen)

Eintritt frei

Katalog
168 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 19,90 Euro Weitere Informationen:http://www.bsb-muenchen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Welten des Wissens. Ausstellung in der Staatsbibliothek über Hartmann Schedel
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/287817/">Welten des Wissens. Ausstellung in der Staatsbibliothek über Hartmann Schedel </a>