Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Ein einzigartiges Angebot

15.04.2002 - (idw) Technische Universität Berlin

TU-Prozesswissenschaften präsentieren sich auf dem Fakultätstag am 19.4.2002

Die Fakultät III Prozesswissenschaften der Technischen Universität Berlin stellt ihr vielfältiges Forschungs- und Studienangebot am 19. April 2002 im Rahmen eines Fakultätstages der Öffentlichkeit vor. Die im Herbst 1999 als Modellfakultät gegründete Einrichtung verfügt über ein Forschungs- und Lehrprofil, das sich von vergleichbaren Einrichtungen abhebt. Durch die Verknüpfung prozesstechnischer und biowissenschaftlicher Fachgebiete mit werkstoffwissenschaftlichen, werkstofftechnischen und umwelttechnischen Disziplinen wurden die Voraussetzungen geschaffen, ein einzigartiges Bildungs- und Forschungsangebot im Bereich der prozessorientierten Wissenschaftsgebiete aufzubauen. Die Fakultät III wurde als erste der acht neuen Fakultäten der TU Berlin gebildet, die im Zuge der Reformbemühungen aus den ehemals fünfzehn Fachbereichen entstanden.

Das Programm des Fakultätstages können Sie der folgenden Seite entnehmen. Sie finden es auch im WWW unter: http://www.tu-berlin.de/fak3/fakultaetstag/


Zeit: am Freitag, dem 19. April 2002, 9.30 - 18.00 Uhr

Ort: TU Berlin, Lichthof und 1. Obergeschoss des Hauptgebäudes,
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin


Der Fakultätstag, der von der Firma Schering finanziell unterstützt wird, umfasst eine ganztägige Ausstellung im Lichthof des TU-Hauptgebäudes sowie sechs Kurzvorträge. Fachleute aus Wirtschaft und Praxis sowie Wissenschaftler der TU Berlin werden dabei Aktuelles aus den Forschungsbereichen der Prozesswissenschaften, wie etwa die Rolle der Gentechnik bei der Lebensmittelerzeugung oder moderne Methoden der Abfallwirtschaft, vorstellen. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion über die sich wandelnden Anforderungen des Arbeitsmarktes an die Ingenieure.

Mit der Veranstaltung möchte die Fakultät einerseits Studieninteressenten einen Einblick in Lehre und Arbeitspraxis der Prozesswissenschaften geben. Tipps und Auskünfte über ein Studium an der TU Berlin erteilen während des Fakultätstages die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Allgemeinen Studienberatung und des Studienbüros der Fakultät.

Andererseits können sich Unternehmen über Möglichkeiten für Kooperationen in Forschung und Entwicklung informieren sowie Kontakte zu den hochqualifizierten Nachwuchskräften knüpfen. Darüber hinaus steht der Fakultätstag natürlich auch allen anderen Interessierten offen.

Programm Fakultätstag der Prozesswissenschaften am 19.4.2002

9:30 Uhr Eröffnungsrede im Lichthof des TU-Hauptgebäudes
Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Prodekan der Fakultät III Prozesswissenschaften der TU Berlin

Anschließend:
Grußworte, Prof. Dr. Kurt Kutzler, amtierender Präsident der TU Berlin

Vorträge
im TU-Hauptgebäude, Raum H 1035:

10:30 Uhr - 11:00 Uhr
"Metabolic Engineering von Brauhefen"

Prof. Dipl.-Ing. Dr. Ulf Stahl, Institut für Biotechnologie der TU Berlin

11:30 Uhr - 12:00 Uhr
"Bioreaktor für adherent wachsende Zellen: interdisziplinäre Forschung und Grenzfläche von Technik und dem Biosystem"
Prof. Dr. Helmut Schubert, Institut für Werkstoffwisssenschaften und -technologien der TU Berlin

12:30 Uhr - 13:30 Uhr
"Materialforschung - Mikrostruktur, der Schlüssel zum Baustein"
PD Dr.-Ing. Anke Pyzalla, Institut für Verfahrenstechnik der TU Berlin

14:30 Uhr - 15:00 Uhr
"Bionik - Technik nach dem Vorbild der Natur"
Prof. Dr. Ingo Rechenberg, Institut für Biotechnologie der TU Berlin

15:30 Uhr - 16:00 Uhr
"Stoffstromspezifische Behandlung für die öffentliche Abfallwirtschaft - Das STAB-Konzept" (Stoffstrom-Trenn-Anlagen)
Dr. Peter von Dierkes, Berliner Stadtreinigungsbetriebe

16:30 Uhr - 17:00 Uhr
"Vom Einwegsystem zum Kreislauf - neue Wege für das Wasser"
Prof. Dr. Martin Jekel, Institut für Technischen Umweltschutz der TU Berlin

ab 17:30 Uhr
Podiumsdiskussion "Bedarfsorientierte Ingenieurausbildung"
Moderation: Prof. Dr. Jürgen Sahm, 2. Vizepräsident der TU Berlin
Dr.-Ing. Martin Molzahn, BASF AG
Dr. Peter von Dierkes, Berliner Stadtreinigungsbetriebe
Dr.-Ing. Sebastian Muschelknautz, Linde AG
Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Institut für Prozess- und Anlagentechnik der TU Berlin

ab 9.30 Uhr
ganztätige Ausstellung in und um den Lichthof des TU-Hauptgebäudes:
Die neun Institute der Fakultät III präsentieren sich mit zahlreichen Beispielen und Exponaten aus ihrem Forschungsprogramm.

Informationsveranstaltungen des Studienbüros und der Frauenbeauftragten
im TU-Hauptgebäude, Raum H 2036
13:00 Uhr Informationen zum Studium und zu den Studiengängen in der Fakultät

14:00 Uhr Studierende in einer Männerdomäne (Frauenbeauftragte Patrizia Testa)
15:00 Uhr Cafégespräche mit ehemaligen Studierenden der Fakultät Prozesswissenschaften


Weitere Informationen erteilen Ihnen gern Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Prodekan der Fakultät Prozesswissenschaften der TU Berlin, Tel: 030/314-26929, Fax: -26907, E-Mail: joerg.steinbach@tu-berlin.de oder Miriam Dean, Dean & Dean GbR, Tel: 030/75 51 78 78, Fax: 030/75 51 78 79, E-Mail: miriam@dean-dean.de, WWW: http://www.tu-berlin.de/fak3/fakultaetstag/
uniprotokolle > Nachrichten > Ein einzigartiges Angebot

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288/">Ein einzigartiges Angebot </a>