Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Franz Müntefering neu im Kuratorium der Universität Witten/Herdecke

12.11.2014 - (idw) Universität Witten/Herdecke

Die Fragen, die man hier bewegt, finde ich wichtig: Deshalb mache ich mit. Der ehemalige Bundesminister für Arbeit und Soziales, Franz Müntefering (SPD), wird Mitglied im Kuratorium der Universität Witten/Herdecke (UW/H). Am Dienstag, den 11. November, kam das Kuratorium erstmals in seiner neuen personellen Ausrichtung zusammen. Unsere Kuratoren sind gleichzeitig auch Botschafter unserer sozial verantwortlichen, sehr unternehmerischen und gemeinnützigen Universität. Und Franz Müntefering als einen unserer Botschafter gewinnen zu können ist ein Glücksfall für die Universität, freut sich UW/H-Präsident Prof. Dr. Martin Butzlaff. Hauptaufgabe des Kuratoriums ist die Beratung der Universität in Fragen der strategischen Ausrichtung, der Finanzierung, der Qualitätssicherung und der Öffentlichkeitsarbeit. Zugleich sind die Kuratoren Netzwerker in Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft.

Bevor er von 2009 bis 2013 noch einmal für die SPD in den Bundestag einzog, hatte sich Müntefering bereits aus der Politik zurückgezogen, um ganz für seine krebskranke und im Jahr 2008 verstorbene Frau Ankepetra da sein zu können. Mit den Erfahrungen aus dieser Zeit und mit denen als Gesundheitsminister in NRW von 1992 bis 1995 setzt er sich intensiv und kritisch mit dem Thema der aktiven Sterbehilfe auseinander. Prof. Butzlaff: Die Frage des Umgangs mit dem Tod und mit einem letzten würdevollen Wegstück des Lebens gehört mitten hinein in eine Gesundheitsfakultät und in die vielfältigen Studiengänge unserer Universität. Und Franz Müntefering bezieht zu diesem Thema klar und authentisch Stellung. Sein Standpunkt ist nicht nur für den gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskurs wichtig, er bereichert auch unsere universitäre Auseinandersetzung zu den Themen Sterben und Tod.

Die Frage, wie man soziale Verantwortung wahrnimmt und lebt, beschäftigt mich, seit ich denken kann. In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? Wie befeuern wir Unternehmergeist, ohne das Gemeinwohl aus den Augen zu verlieren? Wie gehen wir mit den ältesten und vermeintlich schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft um? Ich finde es spannend, wie die Studierenden der Uni Witten/Herdecke in ihren Studiengängen für Gesundheit, Wirtschaft und Kultur diese Fragen nicht nur in der Theorie diskutieren, sondern auch in der Praxis bewegen.

Weitere Informationen zum Kuratorium: www.uni-wh.de/universitaet/universitaetsleitung/kuratorium/

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1983 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.000 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.
uniprotokolle > Nachrichten > Franz Müntefering neu im Kuratorium der Universität Witten/Herdecke
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288021/">Franz Müntefering neu im Kuratorium der Universität Witten/Herdecke </a>