Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Krank durch Lebensmittel?

05.02.2004 - (idw) Tierärztliche Hochschule Hannover

Seminar zu Risiken in Lebensmitteln tierischen Ursprungs

Lebensmittel tierischen Ursprungs bilden einen wesentlichen und abwechslungsreichen Teil der menschlichen Nahrung. Sind Sie aber verdorben, mit schädlichen Rückständen belastet oder mit Krankheitserregern kontaminiert, können sie zu einer erheblichen Gefahr für die Gesundheit des Menschen werden. Aktuelle Beispiele wie die Vogelgrippe und BSE weisen auf die Gefahren durch Infektionserreger, die durch Tiere übertragen werden, hin.

Wir laden Sie herzlich zu einem Seminar des WHO Collaborating Centre VPH an der TiHo ein, das die Gefahren in Lebensmitteln für den Menschen näher beleuchtet:

32. Seminar Umwelthygiene: "Tier - Lebensmittel - Mensch: Ausgewählte Probleme biologisch bedingter Krankheiten des Menschen durch vom Tiere stammende Lebensmittel"

Freitag, 13. Februar 2004
um 9.00 Uhr - 16.00 Uhr
im Lehrgebäude III der TiHo, am Bünteweg 17

Ziel des Seminars ist es, die Wege wichtiger Zoonose-Erreger in der Nahrungskette des Menschen vom Tier über die Verarbeitung und Entstehung des Lebensmittels bis zum Verbraucher zu verfolgen und das Gefährdungspotential für den Verbraucher realistisch einzuschätzen. Außerdem sollen Lösungsansätze im nationalen und europäischen Rahmen aufgezeigt werden. Dazu werden zunächst die Prinzipien der Risikobewertung aus der Sicht der Bundesanstalt für Risikobewertung (BfR) dargelegt und anschließend Verbreitung, Wirkung und Übertragungs-mechanismen der genannten Erreger verdeutlicht und diskutiert. Schwerpunkt der Veranstaltung am Nachmittag ist die Besprechung von Lösungsansätzen, die am Beispiel von Salmonellen und Campylobacter aus nationalen und internationalen Erfahrungen abgeleitet werden.

Das ausführliche Programm finden Sie auf unserer Internetseite:
http://www.tiho-hannover.de/ einricht/who/termine/2004_0004.htm

Für Journalisten ist die Teilnahme kostenlos.

Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. Lothar Kreienbrock
WHO Collaborating Centre for Research an Training in Veterinary Public Health an der TiHo
Tel.: (05 11) 9 53-79 71
Fax: (05 11) 9 53-79 75
E-mail: who@tiho-hannover.de
uniprotokolle > Nachrichten > Krank durch Lebensmittel?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/28805/">Krank durch Lebensmittel? </a>