Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

ERA-NET-Bioenergy: Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte

13.11.2014 - (idw) Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Innovative Bioenergiekonzepte gefragt

Zum mittlerweile neunten Mal lädt das ERA-NET Bioenergy Forscher ein, länderübergreifend im Bereich Bioenergie zu arbeiten. Dieses Mal spricht die Bekanntmachung die ganze Breite von Bioenergiethemen an sowohl die gesamte Wertschöpfungskette von der land- oder forstwirtschaftlichen Produktion bis zum Endnutzer als auch alle drei Verwendungen (Wärme, Strom, Kraftstoffe).

In Deutschland fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Beteiligung an Konsortien über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Bis zum 12. Januar 2015 können Projektideen eingereicht werden. Im Fokus der aktuellen Bekanntmachung stehen industrierelevante Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit einem klaren Mehrwert durch internationale Kooperationen. Eine positive Bewertung kommt für Vorhaben infrage, die deutlich über den Stand der Technik im jeweiligen Gebiet hinausgehen und die einen realistischen Verwertungsplan beinhalten.

An diesem Aufruf beteiligt sind Projektträger und Ministerien aus den folgenden sechs Partnerländern des Netzwerks ERA-NET Bioenergy: Deutschland, die Niederlande, Österreich, Schweden, die Schweiz und Polen.

Die Details des Aufrufs enthält der Bekanntmachungstext, der unter www.eranetbioenergy.net verfügbar ist und spezielle Hinweise für Antragsteller aus Deutschland beinhaltet.

Bis zum 12. Januar 2015 können die internationalen Konsortien ihre Projektideen zentral über das Call Secretariat (Herrn Matté Brijder, matte.brijder@rvo.nl) einreichen. In der anschließenden Beratungsphase entwickeln deutsche Antragsteller ihr Vorhaben gemeinsam mit der FNR weiter. Für deutsche Zuwendungsempfänger in den transnationalen Konsortien gelten die Bedingungen des Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe des BMEL.

Ansprechpartner für deutsche Interessenten sind:

- Dr. Thorsten Gottschau, t.gottschau@fnr.de, 03843-6930-110 (fachliche Fragen)
- Karen Görner, k.goerner@fnr.de, 03843-6930-162 (Fragen zur internationalen Zusammenarbeit)

Ziel der ERA-Nets ist die Stärkung des europäischen Forschungsraums (EuropeanResearchArea, ERA). Durch Zusammenarbeit von grundlagenorientierter sowie angewandter Forschung mit industrieller Entwicklung wird die Nutzung nachwachsender Rohstoffe entlang der gesamten Wertschöpfungskette gefördert und die Entwicklung einer biobasierten Wirtschaft unterstützt.

Pressekontakt:
Karen Görner
Tel. +49 3843 6930 162
Mail: k.goerner@fnr.de Weitere Informationen:http://www.eranetbioenergy.nethttp://www.fnr.de/projekte-foerderung/internationales/eu-projekte/era-net-bioene...
uniprotokolle > Nachrichten > ERA-NET-Bioenergy: Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288109/">ERA-NET-Bioenergy: Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte </a>