Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Nachhaltig erfolgreich HfG Masterprojekt erhält Lucky Strike Junior Designer Award

13.11.2014 - (idw) Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

In diesem Jahr steht der Lucky Strike Junior Designer Award ganz unter dem Thema Nachhaltigkeit. So zeichnete die seit 2013 von stilwerk geführte Design-Stiftung, die Raymond Loewy Foundation, die zukunftsorientierte Masterarbeit von Moritz Schmidt und Timo Röhrig von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd aus. Mit einer Besonderen Anerkennung wurden die Bachelorprojekte von Felix Schumacher und Lino Lehner sowie von Simone Czernia und Christoph Bergleiter geehrt. Die beiden Masterabsolventen erhielten für ihre Arbeit Tradition Zukunft - Gestaltung für nachhaltige Lebensstile den mit 12.000 Euro dotierten Lucky Strike Junior Designer Award, der ihnen am 6. November 2014 im stilwerk Hamburg feierlich überreicht wurde. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Raymond Loewy Foundation, 1991 von British American Tobacco gegründet, bereits zum 23. Mal herausragende Abschlussarbeiten von Designstudenten und setzt sich so aktiv für die Nachwuchsförderung ein.

In diesem Jahr wählte die Jury unter Vorsitz von Prof. Johann Tomforde, aus 115 Arbeiten von 38 Hochschulen aus und entschied sich für das Gestaltungskonzept von Moritz Schmidt und Timo Röhrig. Die Arbeit, die unter der Betreuung von Prof. Gabriele N. Reichert und Prof. Dr. Susanne Schade entstand, nimmt die Neuausrichtung von Gestaltung - theoretisch, wie auch in zwei praktischen Anwendungen - in den Fokus: So entstand eine Speisekammer, die zukünftig den Kühlschrank ersetzen könnte, ebenso wie ein Restaurantkonzept, das den Designer als ganzheitlich denkenden Gestalter definiert.

Neben dem Gewinnerteam wurden 20 weitere Arbeiten mit einer "Besonderen Anerkennung" ausgezeichnet. Darunter die Bachelorarbeit PLC28, die von den Produktgestaltern Felix Schumacher und Lino Lehner bei Prof. Dr. Susanne Schade und Prof. Gabriele N. Reichert angefertigt wurde. PLC 28 ist ein Servicehelikopter zur Wartung und Instandhaltung von Hochspannungsleitungen des Jahres 2028. Im Fokus der Gestaltung liegt die ergonomische Zusammenarbeit zwischen dem Pilot und dem Leitungstechniker. Der Elektroantrieb vermindert Lärm- und Abgasemissionen und senkt die Betriebskosten. Auch das Projekt PROLOG- Magazin der digitalen Kultur, das als Bachelorarbeit unter der Betreuung von Prof. Andreas Teufel und Prof. Dagmar Rinker im Studiengang Kommunikationsgestaltung entstanden ist, erhielt eine Besondere Anerkennung. Das Magazin Prolog thematisiert die ständige Nutzung von sozialen Netzwerken und deren Auswirkungen auf die Nutzer.

Alle ausgezeichneten Arbeiten werden bis zum 22. November 2014 in einer Ausstellung im 7. OG des stilwerk Hamburg gezeigt, bevor sie im Januar 2015 auf der internationalen Möbelmesse imm Cologne ausgestellt werden. Weitere Informationen:http://www.hfg-gmuend.dehttp://www.raymondloewyfoundation.comhttp://www.stilwerk.de
uniprotokolle > Nachrichten > Nachhaltig erfolgreich HfG Masterprojekt erhält Lucky Strike Junior Designer Award
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288192/">Nachhaltig erfolgreich HfG Masterprojekt erhält Lucky Strike Junior Designer Award </a>