Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Virtuelle Medienplattform: International vernetztes Lernen und Arbeiten

17.11.2014 - (idw) Hochschule der Medien Stuttgart

Ein Team der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) arbeitet mit Partnern aus Amsterdam, Istanbul, Oslo und Kopenhagen an einer virtuelle Plattform für die Produktion von Medieninhalten dem European Media Cloud Campus. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission unterstützt. Am 25. November 2014 findet von 10 bis 13 Uhr der Kick-off-Workshop an der HdM statt. Medienvertreter sind herzlich willkommen. Der European Media Cloud Campus wird vom Studiengang Crossmedia-Redaktion/Public Relations bis 2017 mit der Hogeschool van Amsterdam, der Bilgi Universität Istanbul, der Hochschule in Oslo und der Danish School of Media and Journalism in Kopenhagen entwickelt. Der European Media Cloud Campus entspricht unserer Leitidee des international vernetzten Lernens und Arbeitens mit Hilfe von virtuellen Plattformen und freier Software. In engem Zusammenspiel mit unseren Studierenden werden wir diese neue dynamische Arbeitsplattform gestalten, über die alle beteiligten Hochschulpartner Content produzieren und kommunizieren können, erläutert Initiator und Gesamtkoordinator Professor Lars Rinsdorf.

Zum Kick-off-Workshop erwarten die Cloud Camper an der HdM Gäste der vier Partnerhochschulen: Raoul Buers und Nina Nusta (Amsterdam)gehen auf die Rolle von Metadaten und Urheberechten in virtuellen Redaktionen ein. Robert W. Vagaan (Oslo) erläutert die Punkte Datensicherheit und Datenschutz im konvergenten Newsroom. Henrik Berggreen (Kopenhagen) zeigt auf, wie soziale Medien in journalistische Produktionsprozesse und Produkte eingebettet werden könne. Alper Kirklar (Istanbul) berichtet, wie Visuelles Storytelling in Online-Medien funktioniert. HdM-Professor Lars Rinsdorf das Konzept des Cloud Campus als virtuelle Lehrredaktion vor.

Der European Media Cloud Campus wird von der Europäischen Kommission im Programm ERASMUS+ gefördert. Die nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD) tritt dabei als Förderagentur auf. Für das Programm wurden deutschlandweit 57 Projektanträge von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und Universitäten eingereicht. Zwölf werden gefördert, dazu zählen zwei HdM-Projekte. Neben dem European Media Cloud Campus" wird die Entwicklung von Online-Kursen im Bereich barrierefreies Design unterstützt. An zwei weiteren geförderten Projekten zu den Themen E-Learning und Creative Industries ist die HdM beteiligt.

Kontakt:
Prof. Dr. Marie Elisabeth Müller
Studiengang Crossmedia-Redaktion/Public Relations
Telefon: 0711 8923 2693
E-Mail: muellerma@hdm-stuttgart.de

Prof. Dr. Lars Rinsdorf
Studiengang Crossmedia-Redaktion/Public Relations
Telefon: 0711 8923 2257
E-Mail: rinsdorf@hdm-stuttgart.de Weitere Informationen:http://www.hdm-stuttgart.de/crpr - der Studiengang
uniprotokolle > Nachrichten > Virtuelle Medienplattform: International vernetztes Lernen und Arbeiten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288331/">Virtuelle Medienplattform: International vernetztes Lernen und Arbeiten </a>