Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Tierversuchsfreie Verfahren in die Politik getragen

17.11.2014 - (idw) Universität Konstanz

Lush-Preis für das Zentrum für Alternativen zum Tierversuch in Europa Das Zentrum für Alternativen zum Tierversuch in Europa (CAAT-Europe) wurde für sein CAAT-Europe Policy Program mit dem Lush-Preis ausgezeichnet, dem höchstdotierten Preis für Prüfverfahren ohne Tierversuche. Die unabhängige wissenschaftliche Organisation CAAT-Europe mit Sitz an der Universität Konstanz erhält den Preis für ihr proaktives Engagement zur Bereitstellung von wissenschaftlichen Informationen im Europäischen Parlament in Brüssel. Dr. François Busquet, der die wissenschaftliche Informationsarbeit von CAAT-Europe in Brüssel koordiniert, nahm den mit 50.000 Euro dotierten Preis am 14. November 2014 in London entgegen.

CAAT-Europe setzt es sich zur Aufgabe, Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft mit Wissenschaftlern zusammenzubringen, um wissenschaftlich fundierte Alternativen zu Tierversuchen in Produkt- und Sicherheitsprüfungen aufzuzeigen. Wir arbeiten unabhängig von Industrie, Politik und Tierschutzorganisationen und können daher interessenfrei fundierte wissenschaftliche Ergebnisse und Forschungsarbeiten vermitteln. Wir sind dabei bestrebt, stets am Puls des Verbraucherschutzes zu sein, erklärt Prof. Dr. Thomas Hartung, Co-Direktor von CAAT-Europe.

CAAT-Europe geht hierfür proaktiv auf Parlamentsmitglieder zu und bietet Konferenzen und Workshops im Europäischen Parlament. Seit 2012 wurden hierfür Gespräche mit über 100 Parlamentsmitgliedern zu Fragen im Bereich der Lebenswissenschaften geführt und zehn Workshops organisiert. 2013 wurde CAAT-Europe zum offiziellen externen Berater (STOA) des Europäischen Parlaments ernannt. Wir sind stolz darauf, mit unserem Policy Program wissenschaftliche tierversuchsfreie Verfahren auf die Ebene der Europäischen Institutionen getragen und CAAT-Europe an der Universität Konstanz zu einer führenden Institution auf diesem Gebiet in Europa gemacht zu haben, unterstreicht Prof. Dr. Marcel Leist, Leiter von CAAT-Europe.

Hinweis an die Redaktionen:
Ein Foto von Dr. François Busquet kann im Folgenden heruntergeladen werden:
http://www.pi.uni-konstanz.de/2014/francois-busquet.jpg

Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: 07531 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

Prof. Dr. Marcel Leist
Universität Konstanz
Center for Alternatives to Animal Testing Europe (CAAT-Europe)
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Telefon: 07531 88-5037
E-Mail: caat-eu@uni-konstanz.de

http://www.uni-konstanz.de

- uni.kn
uniprotokolle > Nachrichten > Tierversuchsfreie Verfahren in die Politik getragen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288340/">Tierversuchsfreie Verfahren in die Politik getragen </a>