Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Augsburger DAAD-Preis 2014 für Ivan Maric aus Kroatien

17.11.2014 - (idw) Universität Augsburg

Bei der Preisverleihung am 20. November werden auch die ausländischen Absolventinnen und Absolventen des Studienjahrs 2013/14 geehrt. / Festvortrag über "Die Rolle des Bundesverfassungsgerichts bei der Gestaltung der Zukunft Europas" Augsburg/KPP - Stets mit außergewöhnlichem Erfolg an den Lehrveranstaltungen teilzunehmen, sei für ihn üblich, wesentlich bemerkenswerter noch aber sei sein enormes gesellschaftliches Engagement. So steht es im Gutachten, mit dem der 24-jährige Ivan Maric von seinen Dozenten im Masterstudiengang "Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung" für den diesjährigen "Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studentinnen und Studenten an deutschen Hochschulen" vorgeschlagen wurde. Feierlich überreicht wird ihm der Preis am 20. November 2014. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Hörsaal 1009 der Juristischen Fakultät.

Intensiver Einsatz für europäische Integrationsarbeit sowie für den interkulturellen und politischen Austausch von Ideen und Werten ziehen sich als markanter roter Faden durch Ivan Maric' ganzes bisheriges Studium, das er 2009 an der Universität Rijeka in seinem Heimatland Kroation in den Fächern Germanistik und Anglistik begann und den Studienschwerpunkten Sprache, Politik sowie Geschichte und Literatur der deutsch- und englischsprachigen Länder widmete. Nach dem erfolgreichen Bachelor-Abschluss zog das Master-Studienangebot "Sozialwissenschaftliche Friedens- und Konfliktforschung" Maric 2012 nach Augsburg.

Während seines Bachelor-Studiums arbeitete Maric bereits als Deutschlehrer im staatlichen Kindergarten von Rijeka, außerdem war er zwei Jahre lang Abgeordneter im Studierendenparlament seiner Universität. In Augsburg setzte er dieses hochschulpolitische Engagement als Vorstandsmitglied der LHG fort, um, wie er sagt, vergleichen zu können, wie politische Jugendgruppen an deutschen und kroatischen Universitäten arbeiten und wie sie organisiert sind.

Eine Sommerschule nach der anderen

Seit seinem Studienbeginn in Augsburg beteiligt sich Ivan Maric unentwegt an Sommerschulen und studentischen Konferenzen im Europakontext. So nahm er bereits zweimal - 2012 und 2013 - am "Europäischen Forum Alpbach" in Österreich teil, 2013 besuchte er zusätzlich die "Dänisch-Deutsche Sommerschule" zum Thema Separatismus. 2014 übernahm er bei der "Model European Union" in Straßburg die Rolle eines Mitglieds des Europäischen Parlaments, wenig später war er Teilnehmer und Moderator beim "European Youth Summit" in Sarajevo.

Engagement vor Ort

Sein Engagement vor Ort in Augsburg kommt dabei nicht zu kurz: 2013 war er beim Internationalen Tag des Akademischen Auslandsamtes aktiv am kroatischen Informationsstand beteiligt, im Winter 2014 unterstützte er das Europabüro der Stadt Augsburg ehrenamtlich als Praktikant, im Frühjahr dann betreute er eine 14-köpfige Studierendengruppe aus Rijeka, die zu Gast am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte war, und auch beim "Länderabend Kroatien" des Akademischen Auslandsamtes und der kirchlichen Hochschulgemeinden war er organisierend und gestaltend mit dabei.

Ein "natürlicher" Kandidat

"Bei alledem", so meint der Politikwissenschaftler Dr. Ulrich Roos in seinem Gutachten, "verbindet Herr Maric großes persönliches Engagement mit einer besonders bemerkenswerten Bescheidenheit und mit großer Entschlusskraft. Seine fachliche Kompetenz und sein soziales Engagement machen ihn zu einem 'natürlichen' Kandidaten für den DAAD-Preis 2014."

Das BVG und die Zukunft Europas

Nachdem sich die DAAD-Preis-Jury der Universität Augsburg nach Prüfung eines breiten Spektrums von Vorschlägen dieser Auffassung angeschlossen hat, wird Ivan Maric den Preis am 20. November 2014 feierlich überreicht bekommen. Angesichts seiner eigenen Interessen wird er dem Festvortrag von Prof. Dr. Thomas M. J. Möllers (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung) zum Thema "Die Rolle des Bundesverfassungsgerichts bei der Gestaltung der Zukunft Europas" mit besonderer Aufmerksamkeit folgen.

Ehrung der ausländischen Absolventinnen und Absolventen

Wie immer wird die DAAD-Preisverleihung auch Anlass und Rahmen für die Ehrung aller ausländischen Absolventinnen und Absolventen des zurückliegenden Studienjahres sein. "In einer fremden Sprache und in einem fremden Land ein Universitätsstudium erfolgreich abgeschlossen zu haben, ist in unserer Überzeugung eine Leistung, die es zu würdigen gilt", so Dr. Sabine Tamm, die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Universität Augsburg.

Termin:

Die feierliche Verleihung des "Preises des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studentinnen und Studenten an deutschen Hochschulen" 2014, die von der Gruppe "MusiKo" musikalisch gestaltet wird, beginnt am Donnerstag, dem 20. November 2014, um 19.00 Uhr im Hörsaal 1009 der Juristischen Fakultät (Gebäude H, Universitätsstraße 24, 86159 Augsburg). Der Eintritt ist frei.

_______________________________________________

Ansprechpartnerin:

Dr. Sabine Tamm
Akademisches Auslandsamt der Universität Augsburg
Telefon 0821/598-5135
sabine.tamm@aaa.uni-augsburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Augsburger DAAD-Preis 2014 für Ivan Maric aus Kroatien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288361/">Augsburger DAAD-Preis 2014 für Ivan Maric aus Kroatien </a>