Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Voneinander lernen geht immer

18.11.2014 - (idw) Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Die WFB Werkstätten für behinderte Menschen und die Akademie der Wissenschaften und der Literatur haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, die eine Verständigung auf den folgenden Feldern umfasst. Kita-Plätze für Akademie-Personal
Was die Mainzer Institutionen zusammenbringt, ist zunächst praktischer Natur: In der neuen integrativen Kindertagesstätte der WFB sollen einige Betreuungsplätze vorzugsweise den Mainzer Kindern von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der in der Nähe ansässigen Akademie zur Verfügung stehen. Im Gegenzug kann die WFB die Räumlichkeiten der Akademie für Veranstaltungen oder Ausstellungen kostenfrei nutzen.

Mehr als ein Nebeneffekt: Praktikumsplätze im ersten Arbeitsmarkt
Noch wertvoller jedoch ist die Bereitschaft der Akademie, Praktika für Beschäftigte der WFB anzubieten. Diese können beispielsweise in der Gartenpflege, bei logistischen Aufgaben oder im allgemeinen Gebäudemanagement mitarbeiten.
Die Akademie hat bereits positive Erfahrungen bei der Besetzung einer Hausmeisterassistenzstelle gemacht und möchte jetzt die Förderung und Integration behinderter Menschen weiter voranbringen. Für Michael Huber, Geschäftsführer der WFB, sind solche Praktikumsplätze ein Hauptgewinn. »Viele unserer Beschäftigten können auf ihre Art im ersten Arbeitsmarkt bestehen«, berichtet er. »Ein Praktikumsplatz ist für sie die Chance, sich auszuprobieren, und gleichzeitig ein Zeichen der Wertschätzung.«

Bildungsgrenzen überwinden und voneinander lernen
Durch die neu geschlossene Kooperationsvereinbarung erhoffen sich WFB und Akademie nicht nur einen Beitrag zur nachhaltigen Integration behinderter Menschen leisten zu können, sondern auch eine Verbesserung der Kommunikation über soziale Grenzen der Bildung zu bewerkstelligen. »Alleine durch den Kontakt miteinander lernen beide Seiten. Das ist in der integrativen Kita so, und das wird auch an der Akademie so sein,« ist sich Huber sicher.

Kontakt WFB Werkstätten für behinderte Menschen Mainz gGmbH:
Susanne Schneider (Presse)
Telefon 06134 557310 Mobil 0171 1406036 presse@wfb-mainz.de
Sarah Alt (Assistenz der Geschäftsführung/Unternehmenskommunikation)
Telefon 06131 5802114 sarah.alt@wfb-mainz.de
Michael Huber (Geschäftsführer)
Telefon 06131 5802112 michael.huber@wfb-mainz.de

Kontakt Akademie der Wissenschaften und der Literatur:
Pressestelle der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz Petra Plättner
Geschwister-Scholl-Straße 2, 55131 Mainz
Telefon: 06131/577 102, Fax: 06131/577 103
E-Mail: petra.plaettner@adwmainz.de Anhang
Pressemitteilung
uniprotokolle > Nachrichten > Voneinander lernen geht immer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288447/">Voneinander lernen geht immer </a>