Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Energiewende Nationaler Alleingang oder internationales Vorbild?

19.11.2014 - (idw) Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig lädt am Dienstag, den 25. November 2014 um 19 Uhr im Rahmen des Braunschweiger Energiecafés zu einer Diskussion über die eingeleitete Energiewende. Experten diskutieren den deutschen Weg in der Energiepolitik im internationalen Kontext. Der deutsche Ausstieg aus der Atomenergie und die eingeleitete Energiewende werden international sehr unterschiedlich betrachtet. Nicht nur in den Nachbarländern werden die Risiken des Umbaus der Energieversorgung diskutiert und die Auswirkungen auf die Netze und die Strompreise kritisch gesehen. Auch in Deutschland fordern immer mehr Stimmen Nachbesserungen. Das 20. Braunschweiger Energiecafé beschäftigt sich mit der internationalen Sichtweise auf Deutschland in Bezug auf diese Veränderungen. Gilt Deutschland als Vorbild in der Energiepolitik? Oder wird die deutsche Energiewende als nationaler Alleingang bewertet? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet Europa, gemeinsam die Energiewende voran zu treiben? Fragen, die Daniel Freudenreich, Wirtschaftsredakteur der Braunschweiger Zeitung, mit den folgenden Experten am 25. November 2014 diskutieren und beantworten wird:

Prof. Dr. Miranda Schreurs
Leiterin Forschungszentrum für Umweltpolitik, Freie Universität Berlin

Peter Saliger
Leiter Vertrieb und Portfoliomanagement BS ENERGY

Prof. Dr. Joachim Weimann
Leiter Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik, Otto-von-Guericke Magdeburg

Gerne arrangieren wir bei Interesse ein Interview mit dem Referenten.

Termin:

Energiewende Nationaler Alleingang oder internationales Vorbild?
20. Braunschweiger Energiecafé
Diskussion
Dienstag, 25. November 2014, 19 Uhr
Haus der Wissenschaft Braunschweig, Raum Veolia, 5. OG, Pockelsstraße 11
Der Eintritt ist frei

Braunschweiger Energiecafé:
Das Energiecafé widmet sich seit 2010 verschiedenen Aspekten der Energie und möchte auf die Bedeutung der Energieforschung und auf die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen aufmerksam machen. In spannenden Diskussionsveranstaltungen ist auch das Publikum aufgefordert, untereinander zu diskutieren und seine Sichtweise kundzutun. Der Braunschweiger Energieversorger BS|ENERGY fördert die Veranstaltungsreihe Braunschweiger Energiecafé.


Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH:
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:
Carina Teufel
E-Mail: c.teufel@hausderwissenschaft.org
t: +49 (0) 531 391 2164
uniprotokolle > Nachrichten > Energiewende Nationaler Alleingang oder internationales Vorbild?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288509/">Energiewende Nationaler Alleingang oder internationales Vorbild? </a>