Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Hohe gemeinsame Standards: RUB verabschiedet Allgemeine Promotionsordnung

19.11.2014 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Mit der Verabschiedung einer allgemeinen Promotionsordnung hat die RUB einen Meilenstein bei der Nachwuchsförderung erreicht. Alle 3.500 Doktorandinnen und Doktoranden aus den Fakultäten der RUB promovieren künftig nach einheitlichen Qualitätsstandards. Herausforderung gemeistert

Die Fakultäten mit ihren unterschiedlichen Promotionskulturen unter einen Hut zu bringen, war eine Herausforderung, freut sich der Sprecher der Research School, Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein, über den Erfolg. Alle Fakultäten hatten sich an einen Tisch gesetzt und in einer konstruktiven Diskussion die erste Allgemeine Promotionsordnung der RUB entwickelt. Sie ist mehr als eine Rahmenordnung, verpflichtet sie doch alle Beteiligten auf hohe gemeinsame Standards. Dort, wo fachbezogene Ergänzungen notwendig sind, können die Fakultäten die Ordnung auf ihre Promotionskultur zuschneiden. Zum Vergleich: Von den deutschlandweit rund 150 Hochschulen mit Promotionsrecht haben bisher weniger als zehn Prozent eine vergleichbare, fach- oder fakultätsübergreifende Ordnung (beispielsweise die TU Berlin und TU München oder die Universität Erlangen-Nürnberg).

Vorbild Sportwissenschaft

Am 17. Juli 2014 hatte der Senat die Allgemeine Promotionsordnung verabschiedet; sie gilt seit Anfang November. Innerhalb eines Jahres erstellen die Fakultäten ihre spezifischen Promotionsordnungen. Den Auftakt machte bereits die Fakultät für Sportwissenschaft. Sie hat parallel ihre eigene Ordnung erarbeitet, die anderen Einrichtungen der RUB als Vorlage zur Verfügung steht.

Zentrales Ziel erreicht

Die Allgemeine Promotionsordnung war eins der zentralen Ziele, die sich die RUB in der Exzellenzinitiative gesetzt hatte. Die Nachwuchsförderung ist uns ein besonderes Anliegen. Die Ruhr-Universität entwickelt sich hier über die Research School ständig weiter und nimmt eine Vorreiterrolle in Deutschland ein, so Prof. Löwenstein. In nur der Hälfte der angedachten Zeit ist die Research School als unterstützende Einrichtung für alle Doktorandinnen und Doktoranden aufgebaut und eine flächendeckende Erhebung promotionsrelevanter Daten umgesetzt worden. Die Research School ist inzwischen als campusweite Einrichtung verstetigt.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein, Sprecher der Research School und Prorektor für Planung, Struktur und Finanzen, Tel. 0234/32-24779, -28418, wilhelm.loewenstein@rub.de

Dr. Christiane Wüllner, Ruhr-Universität Bochum, Research School, Tel. 0234/32-24840, christiane.wuellner@rub.de

Dr. Manfred Buschmeier, Ruhr-Universität Bochum, Dezernat 1 Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs, Tel. 0234/32-23923, manfred.buschmeier@rub.de

Angeklickt

Allgemeine Promotionsordnung der RUB:
http://www.uv.ruhr-uni-bochum.de/dezernat1/amtliche/ab1032.pdf

Promotionsordnung der Fakultät für Sportwissenschaft:
http://www.uv.ruhr-uni-bochum.de/dezernat1/amtliche/ab1033.pdf

Redaktion: Jens Wylkop
uniprotokolle > Nachrichten > Hohe gemeinsame Standards: RUB verabschiedet Allgemeine Promotionsordnung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288514/">Hohe gemeinsame Standards: RUB verabschiedet Allgemeine Promotionsordnung </a>