Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

10.000 Fragebögen zur Universität Freiburg

19.11.2014 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Die Ergebnisse der bisher größten Umfrage der Albert-Ludwigs-Universität zu Studium und Lehre liegen vor Zahlen und Fakten: In der bisher größten Umfrage der Universität Freiburg hat die Abteilung Lehrentwicklung 2013 die Zufriedenheit von Studierenden, Lehrenden sowie Absolventinnen und Absolventen ermittelt. Nun liegen die Ergebnisse vor: 80 Prozent der Studierenden sind gerne oder sehr gerne an der Universität Freiburg, mehr als 71 Prozent der Absolventen fanden spätestens drei Monate nach dem Abschluss eine erste Stelle, etwa 50 Prozent der Lehrenden nahmen an hochschuldidaktischen Fortbildungen teil. Diese Ergebnisse verdeutlichen, dass die meisten Universitätsmitglieder, unabhängig von ihrer Funktion, gerne an unserer Universität studieren oder lehren und positiv auf diese Zeit zurückblicken, sagt Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Lehre.

Mit Rücklaufquoten zwischen 31 und 47 Prozent war die Beteiligung an den drei Befragungen sehr hoch. Insgesamt füllten knapp 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Fragebögen komplett aus. Sie bewerteten Kriterien wie Ausstattung, Studienzufriedenheit, Berufserfolg und Arbeitsbedingungen. Studierende verwiesen darauf, dass sie sich von den Lehrenden gut betreut fühlen und in fachlicher Hinsicht bestens unterrichtet werden, unterstrichen jedoch, dass individuelle Angebote zur Beratung und Unterstützung verbessert werden könnten. Am meisten zeigten sich die Studierenden von Studienformen begeistert, die ihnen Spielräume bieten und Mitgestaltung ermöglichen. Die Dozentinnen und Dozenten betonten, dass sie mit Freude und Motivation lehren. Die Ausstattung, Arbeitsbedingungen und organisatorische Aspekte bewerteten sie überwiegend positiv. Die Lehrenden schätzten insbesondere die persönlichen Begegnungen, Kontakte und Austauschmöglichkeiten mit Kolleginnen und Kollegen, Studierenden und Fachkräften, insbesondere wenn die Qualität der eigenen Lehre davon profitiert. Verbesserungsbedarf sehen wir allerdings bei der Gleichstellung der Geschlechter unter den Lehrenden, betont die Prorektorin: Die Umfrage hat gezeigt, dass Männer im Durchschnitt eher statushöher, in Vollzeit und unbefristet beschäftigt sind. Knapp 80 Prozent der Absolventen gaben an, dass sie sich wieder für die Universität Freiburg entscheiden würden, an der sie besonders die Ausstattung, Studienorganisation, Methodenvermittlung und die Lehrinhalte überzeugt hatten. Kritisch äußerten sie sich hingegen zu Praxisorientierung, beruflicher Beratung sowie der Vermittlung von Fremdsprachen.

Die Ergebnisse der Befragung ermöglichen eine universitätsweite Evaluation von Studium und Lehre und unterstützen die Fakultäten und Fachbereiche bei der Qualitätssicherung. Auch zentrale Servicestellen der Universität wie das International Office oder das Service Center Studium sowie die Studierendenschaft sollen von der Umfrage profitieren. Derzeit diskutieren Mitglieder der Studienkommissionen die Ergebnisse, im Dezember 2014 findet eine universitätsweite Klausursitzung zu diesem Thema statt.

Interessierte können die Berichte im Internet nachlesen:
http://www.uni-freiburg.de/go/befragungen

Kontakt:
Harald Wohlfeil
Abteilung Lehrentwicklung
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Tel. 0761/203-9089
E-Mail: harald.wohlfeil@zv.uni-freiburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > 10.000 Fragebögen zur Universität Freiburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288517/">10.000 Fragebögen zur Universität Freiburg </a>