Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Förderer des Dialogs ehren

23.11.2014 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Theologische Fakultät der Universität Jena lädt zur Ehrenpromotion von Nicholas Baines am 25. November ein Er hatte gute Grundlagen, um ein Kollege von James Bond zu werden. Doch Nicholas M. Baines wurde ein Mann der kirchlichen Praxis mit einem ungewöhnlich weiten Horizont und besonderer Dialogfähigkeit, die der Brite insbesondere im Gespräch mit der deutschen Theologie immer wieder unter Beweis stellt. Zudem ist der Bischof von Leeds ein Praktischer Theologe von hohem Rang, wie er nicht zuletzt mit seinem Vortrag zur Pastoraltheologie im Oktober 2013 in Jena dargestellt hat. Diesem verbindenden und mit Jena seit langem verbundenen Kirchenmann verleiht die Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Dienstag (25.11.) die Ehrendoktorwürde im Rahmen eines öffentlichen Festaktes, der um 18.15 Uhr in der Aula des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1) beginnt. Die Auszeichnung wird dem Right Reverend Nicholas Baines verliehen in Anerkennung seiner besonderen Verdienste in der praktisch-theologischen Arbeit und in der Ökumene zwischen der anglikanischen Kirche und den deutschen evangelischen Kirchen, fasst Dekan Prof. Dr. Uwe Becker die Begründung zusammen.

Der gebürtige Liverpooler Nicholas Baines (Jg. 1957) hat Deutsch und Französisch studiert und diese Sprachen bei Aufenthalten in beiden Ländern vervollkommnet. Wegen seiner besonderen Leistungen wurde er vom britischen Geheimdienst angeworben, in dessen Dienst er etliche Jahre als Übersetzer tätig war, erzählt Prof. Dr. Corinna Dahlgrün, die die Laudatio beim Festakt halten wird. Doch Baines wechselte das Fach und nahm in den 1980er Jahren ein Theologiestudium auf. Seine kirchliche Karriere hat ihren vorläufigen Höhepunkt in der Berufung zum Bischof der neugegründeten anglikanischen Diözese von Leeds erreicht.

In Deutschland ist er vor allem durch seine regelmäßige Mitwirkung beim Deutschen Evangelischen Kirchentag bekannt, wo er auf Podien zu politischen und sozialen Themen ebenso zu erleben ist wie bei Gottesdiensten der Meißen-Kommission oder bei Feierabendmahlsfeiern in Messehallen.

Doch Bischof Baines ist auch ein Praktischer Theologe auf großer wissenschaftlicher Expertise. Dies zeigen u. a. seine Bücher, zwei sind ins Deutsche übersetzt, in denen er theologische Reflexionen und Einsichten elementarisiert, gut lesbar und amüsant vermittelt. Das theologische Oeuvre des Bischofs hat also hohes und durchaus auch wissenschaftliches Niveau, ohne im eigentlichen Sinn wissenschaftlich sein zu wollen, unterstreicht Prof. Dahlgrün, die den Lehrstuhl für Praktische Theologie in Jena innehat.

Auch in den Medien ist der Bischof, den Dahlgrün als höchst produktiven theologischen Lehrer beschreibt, sehr präsent. Er ist regelmäßig in der BBC zu hören, schreibt Beiträge für englische Zeitungen und hat einen eigenen Blog: Musings of a Restless Bishop. Darin bringt er seinen ungefähr 10.000 Lesern die Inhalte theologischer Bücher nahe und durchdenkt in leichtem Ton, doch auf hohem theologischen Niveau eigene Erlebnisse ebenso wie ernste oder kuriose Nachrichten aus Politik und Gesellschaft.

Diese Mischung wird auch Alt-Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke beim Festakt zur Geltung bringen, dessen Vortrag unter dem Titel Theologie und Humor steht.

Kontakt:
Prof. Dr. Uwe Becker
Theologische Fakultät der Universität Jena
Fürstengraben 6
07743 Jena
Tel.: 03641 / 941000
E-Mail: dekanat.theologie[at]uni-jena.de Weitere Informationen:http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Förderer des Dialogs ehren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288721/">Förderer des Dialogs ehren </a>